Chardonnay Versailles Diamant Grand Cru Coteaux Champenois 2015

Andre Clouet: Chardonnay Versailles Diamant Grand Cru Coteaux Champenois 2015

Zum Winzer

98
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß, trocken
Gereift
12,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2040
Verpackt in: 6er
9
mineralisch
voll & rund
3
Lobenberg: 98/100
6
Frankreich, Champagne
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chardonnay Versailles Diamant Grand Cru Coteaux Champenois 2015

98
/100

Lobenberg: Mit dem Jahrgang 2015 hat JF Clouet erstmals einen Champagne-Stillwein, also Coteaux Champenois, herausgebracht. Reiner Chardonnay aus 2015. Nur 500 Flaschen Gesamtproduktion. Ultralimitierter Stoff, der nur in wenige Länder überhaupt exportiert wird. Und schon beim ersten Hineinriechen wird klar, dass man hier etwas sehr Besonderes im Glas hat. Die Nase ist fantastisch und einzigartig. So etwas ist mir aus der Champagne noch nicht untergekommen. Ein Top-Premier Cru aus dem Burgund oder ein ganz großer Jura-Chardonnay, aber auf Champagne wäre ich nie gekommen. Dafür ist das eigentlich zu gut. Das ist Burgunder-Oberklasse. Feine Nobel-Reduktion, Feuerstein, Kreidestaub, ein Hauch Schießpulver, darunter diese einzigartige hellgelbe Frucht mit grünen Reflexen, wie sie nur die besten Burgunder von den kargsten Kalksteinfelsen erzielen. Zitronengras und Bergamotte, Grapefruitzesten, Zitronenthymian. Eine bezaubernde Mischung aus ätherischer Frische und druckvoller Konzentration mit Chardonnay-Power. Wahnsinn. Nur diese tiefgreifende Kreide-Mineralität lässt an die Côtes de Blancs denken, das geht sogar über das Burgund raus in dieser Puristik. Der Mund kommt wie ein zitrisch-kreidiges Feuerwerk auf die Zunge. Die Aromen aus der Nase wiederholen sich und auch diese verblüffende Mischung aus Kraft und Puristik. Stahlig und pur, aber auch konzentriert, samtig, lang und nachhaltig. Weicht nicht mehr vom Gaumen. Zitronengras und Quitte kämpfen mit verflüssigter Kreide um die Vorherrschaft im endlosen Nachhall. Ich bin baff. Ich habe keine Hemmungen zu behaupten, dass das der beste weiße Coteaux Champenois ist, den ich je im Glas hatte. Atemberaubend ist für diesen Stoff fast noch untertrieben. Schade, dass es nur so wenig gibt, denn dieses Ereignis müssten eigentlich viel mehr Genießer mal im Glas haben. 98/100

Mein Winzer

André Clouet

Die Wurzeln der Familie Clouet verlieren sich in grauester Vorzeit. Seit Jahrhunderten waren die Clouets die Schreiber des jeweiligen Königs und danach, nun auch schon über zweihundert Jahre her, Pioniere in der Champagne.