Cuvée 40 Jahre Heymann-Löwenstein trocken

Heymann-Löwenstein

Cuvée 40 Jahre Heymann-Löwenstein trocken 2018

mineralisch
frische Säure
95–96
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2040
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cuvée 40 Jahre Heymann-Löwenstein trocken 2018

95–96
/100

Lobenberg: 40 Jahre können an der Familie Löwenstein nicht so einfach vorbeiziehen. Das muss anständig gefeiert werden. Riesling aus Terrassenlage in der klassischen Löwenstein’schen Stilistik. Auch wenn es nicht drauf steht, die Trauben stammen spürbar aus dem Jahrgang 2018. Wie alle Weine, als Ganztraube 12 Stunden auf der Maische und den Schalen gelassen, dann vorsichtig abgepresst. Spontan vergoren im großen Holzfass. Bis zur Füllung verbleib auf der Vollhefe. Eine perfekte Symbiose aus Röttgen und Uhlen Laubach. Wir haben eine Nase voll Schiefer. Eine betörende Mineralität der warmen Schieferterrassen. Hier trifft reife Exotik mit Maracuja und Sternfrucht Litschi auf viel Boskoopapfel und Orange und herber Birne. Im Mund mit deutlichem Zug und viel Gripp im Mund. Gar nicht Barock, deutlich auf der Frische laufend, nur ungemein reif in der Frucht dabei. Dazu diese intensive Mineralik, richtig salzig zum Teil. Hinter der Frucht von Orangenzeste, Limette, Nektarine kommen auch Zitronengras und deutliche Teeanklänge, sehr lang und intensiv mit grandioser Frische im Nachhall. Perfekt zum sofortigen Feiern des 40. Jubiläums und auch was für die, die noch geduldig abwarten können, was der Wein zum 50. sagen wird. Wir stoßen an und gratulieren ganz herzlich. 95-96/100

Mein Winzer

Heymann-Löwenstein

Cornelia und Reinhard Löwenstein erzeugen als unzähligste Generation der Familie auf den kargen, aber fruchtbaren Schieferterrassen oberhalb der Mosel Rieslinge, die zu den größten der Welt gehören.

Diesen Wein weiterempfehlen