Ferraton Pere et Fils

Crozes Hermitage Les Picheres 2011

Crozes Hermitage Les Picheres 2011
RebsorteRebsorte
Syrah 100%
BewertungBewertung
Parker 91-93/100
Lobenberg 93-94+/100
WeinWein
Rotwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2015 - 2028
LageLage
Frankreich
Rhone
Nordrhone
Allergene
Sulfite

  • 19,50 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

26,00 €/l

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Alle Weine von Ferraton Pere et Fils

Abfüller - Ferraton Pere e Fils, 13, rue de la Sizeranne, 26600 Tain L'Hermitage, FRANKREICH


Parker

Parker über:
Crozes Hermitage Les Picheres 2011

91-93/100
-- Parker: The 2011 Crozes-Ermitage Lieu-Dit Les Picheres exhibits sweet black currant and black cherry fruit intermixed with forest floor, licorice, Christmas fruitcake and spice box notes. This wine possesses terrific fruit, lingers on the palate, and should drink well for a decade. 91-93/100
Lobenberg

Lobenberg über:
Crozes Hermitage Les Picheres 2011

93-94+/100
Lobenberg: Die Nordrhone ist gekennzeichnet durch eine lange Trockenperiode vor der Ernte. Vollreifes Traubengut und keinerlei Verwässerung. Alle Trauben bei Ferraton werden entrappt. Fermentierung ausschliesslich als Spontanvergärung ohne Zusatz irgendwelcher Hefen im Zementtank ohne Epoxi. Es gibt eine Kaltmazeration vorab, dann zwei Wochen Gärzeit, danach einige Wochen Verbleib auf der Schale. Dann vorsichtiges Abpressen. Die Malo erfolgt in 600-Liter-Holzfässer, danach geht der Wein wieder in Zementtanks. Die Weine verbleiben bis zum Abfüllen auf der Feinhefe. Eine warme Einzellage im Besitz der Domaine, recht junge Reben. Die Arbeit ist biodynamisch, über das organische hinaus. Der Untergrund dieser Crozes-Hermitages ist Sedimentgestein, mit Muscheln und Kalk dazwischen. Sehr intensive Kirschnase. Dicht und warm, Sauerkirsche, Schwarzkirsche, süße rote Kirsche, dazu frische Zwetschge. Ein wenig Salami. Würzig-kräuterig. Ein Hauch Rosmarin, leicht angebranntes Fleisch, auch schwarze Waldbeeren und Holunder. Dann ein Touch typische Nordrhone-Syrah. Veilchen und Lakritze, schwarze Oliven, auch etwas Teer. Fein und zugleich intensiv kirschig, mit relativ viel Kraft und Wucht. Die Nase überrascht für einen Wein in dieser Preisklasse. Der Mund elegant und zugleich recht voll und üppig, charmante dichte Frucht. Ganz feine Kirsche und salzig eingekochte rote Waldbeeren. Kein Fett, sondern fast auf Null Zucker durchvergoren. Sehr geradeaus, sauber definiert. Feine salzige Steinnote an der Seite und ein langes salziges mineralisches Finale mit feiner Kirsche, etwas Lakritz und Veilchen. Gute Würze rollt wieder hoch. Kirsche, Salz und Gesteinsmehl bleibt als Eindruck sicherlich zwei Minuten. Der Wein besticht durch seine unglaubliche Balance zwischen intensiver Kirschfrucht, Gewürzen und salziger Mineralität. Unglaublich lecker! Wundervoller Wein. 93-94+/100
Mein Winzer

Ferraton Pere et Fils

Samuel Ferraton, Vertreter der 4. Generation im Weingut, gab 1998 dem Haus einen neuen Impuls durch eine finanzielle Partnerschaft mit dem Haus Chapoutier bei gleichzeitiger Wahrung der qualitativen Unabhängigkeit. […]

Zum Winzer
  • 19,50 €

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 26,00 €/l