Domaine de Fondreche

Cotes du Ventoux Nature 2018

fruchtbetont
niedrige Säure
seidig & aromatisch
89–90
100
2
Grenache 30%, Mourvedre 30%, Syrah 30%, Cinsault 10%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2025
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 89–90/100
Jeb Dunnuck: 89/100
6
Frankreich, Rhone, Cotes du Ventoux
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cotes du Ventoux Nature 2018

89–90
/100

Lobenberg: Dieser Wein besteht zu je 30% Grenache, Syrah, Mourvedre und zu 10% aus Cinsault für die Frische. Es sind spezielle Reben der Domaine auf sandigen Böden um leichtere Weine zu erzeugen. Der Wein hat dementsprechend nur etwas über 13% Alkohol. Die Besonderheit ist, dass der Wein komplett im rohen Beton vergoren, aber danach auch komplett im Beton ausgebaut wird. Der Wein sieht niemals Holz und wird während der Fermentation und auch danach nie abgepresst, also ein freilaufender Saft um hier ganz leichte Weine mit wenig Schalenkontakt und wenig Phenolik zu haben. Volle Frucht, und der Clou ist, der Wein hat niemals, inklusive Abfüllung und Abstich, Schwefel gesehen. Ein zu 100% garantiert schwefelfreier Wein, der dennoch stabil ist, was ihn zu einem riesigen Exportschlager macht. Sebastien hat diesen Wein seit über zehn Jahren im Programm und inzwischen so viel Erfahrung, dass er dies garantieren kann. Der Wein ist für Jahre stabil und eben komplett schwefelfrei. Obwohl der Wein kein Holz gesehen hat, ist die Nase sehr rauchig. Die Syrah dominiert, tolle dunkle Schattenmorelle zeigend, dann kommt die Mourvedre mit der reifen dunklen Zwetschge, Amarenakirsche, ziemlich üppig daherkommend. Natürlich müssen wir dazu sagen, dass dieser leichteste Wein des Hauses dennoch eine ziemliche Fruchtbrumme ist. Hohe Intensität, aber eben kein Holz, keine Extraktion, sehr natürlich auch in seiner Fruchtigkeit. So schmeckt Syrah, Mourvedre und Grenache, wobei Mourvedre und Syrah ganz klar die Dominante sind. Eine tolle Intensität. Kein großer Wein. Der normale Domaine de Fondreche mit seinen aus meiner Sicht etwas hochwertigeren Böden, gibt deutlich mehr Substanz und Struktur und Kraft. Aber dieser Wein trinkt sich so unglaublich unkompliziert und beeindruckt dennoch jeden. Everybodys darling in voller Frucht mit einer gewissen Üppigkeit, dabei zucker- und schwefelfrei. Das ist für bestimmte Einsatzzwecke und sicherlich auch speziell für Menschen mit einer hohen Sensibilität eine richtig grandiose Alternative. Es gibt fast nur 100%ige Freunde oder Gegner dieses Weines. Eine Bereicherung allemal, zumal er auch gastronomisch sicherlich perfekt einsetzbar ist. 89-90/100

89
/100

Jeb Dunnuck über: Cotes du Ventoux Nature

-- Jeb Dunnuck: Made and bottled with no sulfites, the 2018 Ventoux Nature offers a vivid purple color and is a blend of Grenache, Syrah, and Mourvèdre, with 10% Cinsault. Violets, blueberries, ripe cherries, and exotic notes all emerge from this plump, rounded, nicely textured red that has ample fruit, plenty of mid-palate depth, and a great finish. 89/100

Mein Winzer

Domaine de Fondrèche

Der Berg Ventoux ragt wie ein Riese über die schöne Landschaft der Provence heraus. Hier werden Weine produziert, die in ihrer Struktur dem benachbarten Cotes du Rhone sehr ähnlich sind, jedoch mit viel mehr Schmelz und samtigem Volumen. Die Weine des jungen Sebastien Vincenti sind in kurzer Zeit...