Cotes du Ventoux Il était une fois 2016

Domaine de Fondreche

Cotes du Ventoux Il était une fois 2016

95–96+
100
2
Grenache 80%, Syrah 10%, Mourvedre 10%
3
Lobenberg 95–96+/100
Jeb Dunnuck 95/100
Parker 92–94/100
Jancis Robinson 17,5/20
5
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2021–2037
Verpackt in: 12er
6
Frankreich, Rhone, Cotes du Ventoux
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Domaine de Fondreche, , 84380 Mazan, FRANKREICH


  • 29,50 €

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 7 Tage

lobenberg

Lobenberg über:Cotes du Ventoux Il était une fois 2016

95–96+
/100

Lobenberg: Dieser Wein ist aus uralten Grenache-Reben (80% Grenache, 10% Syrah, 10% Mourvèdre), ihn gibt es nur in ganz großen Jahren. Auch dieser Wein wird wie der Persia komplett im Beton vergoren und nur im gebrauchten großen 3000l Holzfuder ausgebaut. Bio, spontan, die ganze Litanei bester Bio-Winzer. Wenn wir beim Persia eine Affinität zum Cornas hatten, so sind wir in dieser Grenacheversion, um auch hier einen Vergleich zu bemühen, wahrscheinlich eher bei einem ziemlich massiven Wein aus dem Priorat Spaniens, mit dieser dort üblichen würzigen Version von Grenache. Viel feiner, viel schlanker in der Art als wir das aus Châteauneuf kennen, und vor allem viel würziger. Die Aromatik im Mund ist dann der Hammer. Man hätte viel mehr Süße und Schwere erwartet, aber ganz im Gegenteil. So fein, so zart, rote Kirsche, Sauerkirsche, das Ganze rüberkommend wie ein super feiner Pomerol. Das Ganze endet in einem grandiosen salzigen Zug in feiner Kirsche, mit würziger, konzentrierter Himbeere unterlegt, so gut wie keine Süße zeigend, sondern große Frische. Es ist der Lieblingswein des Winzers. Ich selbst würde sagen, er ist einfach deutlich anders als der Persia. Er ist nicht der größere Wein, er ist nur der ganz andere Wein. Der tänzelnde Athlet dieses Weinguts. 95-96+/100

Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:Cotes du Ventoux Il était une fois 2016

95
/100

-- Jeb Dunnuck: --Jeb Dunnuck: The flagship is the 2016 Ventoux Il Etais Une Fois, which is mostly Grenache with tiny amounts of Syrah and Mourvèdre brought up all in foudre. Violets, red and black fruits, spice, and dried earth/limestone minerality all give way to an elegant, medium to full-bodied Grenache that gains depth, freshness, and purity with time in the glass. It has fine, building tannin, a seamless texture, and a great, beautiful finish. Over the previous few years, the quality of this cuvée has soared, and this is one of the finest to date. 95/100

Parker

Parker über:Cotes du Ventoux Il était une fois 2016

92–94
/100

-- Parker: The projected blend of the 2016 Ventoux Il Etait Une Fois is 80% Grenache, 10% Syrah and 10% Mourvèdre. This is the fullest bodied of the estate's 2016s, yet the alcohol doesn't seem intrusive. Instead it's softly expansive, gently filling the mouth with flavors of black cherries and raspberries, then adding hints of garrigue, dried spices and cocoa on the long, elegant finish. 92-94/100

Jancis Robinson

Jancis Robinson über:Cotes du Ventoux Il était une fois 2016

17,5
/20

-- Jancis Robinson: Very little nose, and the palate is similarly compact and brooding. There's purity and quality in the dark, compressed black fruit, though. You can feel how the Mourvèdre gives substance and structure to the blend. This is mouth-filling and dense, but has inner beauty too. 17,5/20

Mein Winzer

Domaine de Fondreche

Der Berg Ventoux ragt wie ein Riese über die schöne Landschaft der Provence heraus. Hier werden Weine produziert, die in ihrer Struktur dem benachbarten Cotes du Rhone sehr ähnlich sind, jedoch mit viel mehr Schmelz und samtigem Volumen. Die Weine des jungen Sebastien Vincenti sind in kurzer Zeit eine Referenz für dieses Anbaugebiet geworden. […]

Zum Winzer
  • 29,50 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 39,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte