Cotes du Rhone Villages Les Quartz 2017

Domaine Clos du Caillou

Cotes du Rhone Villages Les Quartz 2017 BIO

94
100
9
voluminös & kräftig, pikant & würzig
2
Grenache 85%, Syrah 15%
3
Lobenberg 94/100
Gerstl 19/20
Parker 95/100
Jeb Dunnuck 90–92/100
5
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2033
Verpackt in: 12er
6
Frankreich, Rhone, Chateauneuf du Pape
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Domaine Clos du Caillou, , 84350 Courthezon, FRANKREICH


  • 19,90 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Cotes du Rhone Villages Les Quartz 2017

94
/100

Lobenberg: Der Cotes du Rhone Les Quartz kommt aus dem gleichen Block wie der Chateauneuf du Pape Quartz. Biodynamisch wie alles hier. 80% uralte Grenache, 20% Syrah. Bekanntermaßen ist dieser Cotes du Rhone ursprünglich Chateauneuf du Pape gewesen. Ein Vorfahre hat aus steuerlichen Gründen für die Abwertung gesorgt. Das ist leider nicht mehr reversibel. Aber im Grunde ist dies ein Chateauneuf du Pape. 2016 war ein so reifes und warmes Jahr mit früher Lese. Schon im September war alles erledigt und man hat zugunsten der sauberen Fermentation eine komplette Entrappung vorgezogen. 2017 ist in der Nase gar nicht zu verkennen. Nicht diese hohe Spannung zwischen Tannin und Säure wie in 2015, sondern extrem fein. Sehr viel zerdrückte Himbeere, ein leichter Hauch von Erdbeere. Typische Grenache-Noten. Dann auch Maulbeere, würziger Lorbeer, ein bisschen Brombeere. Die Syrah bringt ihren Einfluss eben auch zur Geltung. Das Ganze aber ultra fein, schwebend, hoch aromatisch, dabei total seidig. Der Weinberg war komischerweise im heißen August gar nicht so sehr gestresst. Bruno hat ganz häufig nachts nachgeschaut, ob alles anständig aussieht. Die große Hitze kam dann nochmals erst im September. Es ging hoch bis auf 38 Grad. Und dann wurde mit 50 Leuten in rasantem Tempo geerntet, denn alles war reif. Der Alkohol sollte nicht durch die Decke schießen. Die Rettung des Jahrgangs waren, wie überall, die kühlen Nächte. Das war im August und September der Fall. Der Alkohol liegt irgendwo zwischen 14,5% und 15%, aber die Frucht ist so intensiv und so aromatisch, das wird komplett aufgefangen. Aber anders als in 2015 ist hier alles fein. Wir haben eine sehr hohe Mineralik. Salz und Gesteinsmehl. Darin schwimmen süße Himbeere, Erdbeere, tolle süße Kirsche und seidigst mögliches Tannin, was aber eine gewisse Schärfe abgibt. Nur nichts Raues, nichts Rustikales. Ganz fein. Das ist ein hochintensiver Cotes du Rhone im Stile eines Chateauneuf du Pape, und gleichzeitig ist er auf Grund seiner Finesse extrem zart. Ich würde ihn dennoch ein bisschen kühler trinken. So bei 15 Grad. Ein toller, ja ein großer Cotes du Rhone. 94/100

Gerstl

Gerstl über:Cotes du Rhone Villages Les Quartz 2017

19
/20

-- Gerstl: Sattes Rubinviolett. Tiefer, hochkomplexer Auftakt. Grandiose Aromen von wilden Himbeeren, roten Kirschen, Cassis, etwas Lakritze, untermalt von dunklen Rosen und würzig-mineralischen Noten. Jugendlicher Gaumen, elegant und harmonisch. Tolle reife Tannine, mineralisch geprägt mit komplexen, fruchtigen Aromen. Braucht noch etwas Zeit, um sich voll zu entfalten. Kräftiger, sehr eleganter, komplexer Abgang. Ideal für Einsteiger in die Welt der grossen Weine der südlichen Rhône, auch ein Genuss-Preis-Hammer. 19/20

Parker

Parker über:Cotes du Rhone Villages Les Quartz 2017

95
/100

-- Parker: The 2017 Chateauneuf du Pape Les Quartz features scents of black olives and black cherries on the nose. It's a full-bodied, dense, tightly packed wine that will need time to fully express itself—is it a modern-day 2005? Ample cherry and stone fruit appear on the long, intense finish, confirming the terrific potential this wine possesses. 95/100

Jeb Dunnuck

Jeb Dunnuck über:Cotes du Rhone Villages Les Quartz 2017

90–92
/100

-- Jeb Dunnuck: The 2017 Côtes du Rhône Les Quartz is 80% Grenache and 20% Syrah (this is slightly less Grenache than normal). It sports a medium ruby color to go with a beautiful bouquet of framboise, wild strawberries, smoked earth, and spice. It's medium-bodied, silky, incredibly elegant, and again, displays a Burgundian-like elegance and purity. 90-92/100

Mein Winzer

Domaine Clos du Caillou

Sylvie Vacherons sieben Hektar umfassende Weinberge liegen im nordöstlichen Teil der Appellation und grenzen an Beaucastel. Die Weinberge werden biologisch organisch bearbeitet (seit 2010 zertifiziert) und sind überwiegend in der Umstellung zur Biodynamie. [...]

Zum Winzer
  • 19,90 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 26,53 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte