Cotes du Rhone La Reserve

Domaine Clos du Caillou

Cotes du Rhone La Reserve 2017

BIO

Limitiert

voluminös & kräftig
pikant & würzig
94–95+
100
2
Grenache 80%, Syrah 15%, Mourvedre 5%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95+/100
Gerstl: 19/20
Jeb Dunnuck: 93+/100
Suckling: 93/100
Parker: 92–94/100
6
Frankreich, Rhone, Chateauneuf du Pape
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cotes du Rhone La Reserve 2017

94–95+
/100

Lobenberg: Über 80jährige Reben. Die Grenache ausgebaut im Fuder, die Syrah in neuem Holz. Dementsprechend in der Nase eine sehr moderne Stilistik. Vanille, Rauch, Holz, Tabak dominieren noch ganz klar über die Mineralität, die aber durchscheint. Dunkle Früchte. Im Mund gute Konzentration und Länge zeigend. Sehr tanninreich, viel rote Frucht, Johannisbeere, Kirsche hervorragend balanciert. Die Modernität der im Barrique ausgebauten Syrah passt hervorragend da rein. Eindrucksvoller, kraftvoller Wein. Die Konzentration, die intensive Frucht rollt wieder zurück. Ein wirkliches Powerteil. Der Cotes du Rhone 'Quartz' ist zum Träumen: Finesse und Feinheit. Dies hier dagegen ist Dampf ohne Ende mit eindrucksvoller Frucht. Wahrscheinlich beide auf gleichem Niveau, nur mit unterschiedlicher Ausprägung in der Stilistik. 94-95+/100

19
/20

Gerstl über: Cotes du Rhone La Reserve

-- Gerstl: Sattes Rubinviolett. Grandioser Auftakt. Frische Aromen von wilden dunklen Beeren, Pflaumen, Tabak, Lakritze, einem Hauch Cassis und leichten Toastnoten. Komplexer Gaumen, feinkörnige Tannine mit Harmonie und Finesse. Tiefe, dunkle Frucht, mineralisch-würzige Anklänge erinnern an orientalischen Tabak und schwarzen Trüffel. Der Réserve endet lang und kräftig mit markanter organischer Mineralität. Blind degustiert würde man glatt einen grossen Châteauneuf-du-Pape aus ihm machen, einige Reben liegen jedoch ausserhalb der AOC, darum Côtes du Rhône AOC. 19/20

93+
/100

Jeb Dunnuck über: Cotes du Rhone La Reserve

-- Jeb Dunnuck: More spice, ground pepper, and incense notes as well as a beautiful meatiness emerge from the 2017 Côtes Du Rhône La Reserve (70% Grenache and 30% Mourvèdre). Deep, rich, and beautifully concentrated, with a layered texture, it's another reference point Côtes Du Rhône from this estate. It can be drunk today or cellared for a decade. 93+/100

93
/100

Suckling über: Cotes du Rhone La Reserve

-- Suckling: Light, flinty and stony aromas with a ripe array of poached pears, white peaches and lemon peel. The palate is concentrated, really packed with ripe, fleshy fruit in the apricot and peach spectrum. Salty, minerally kick. Bright yet restrained. Drink now. 93/100

92–94
/100

Parker über: Cotes du Rhone La Reserve

-- Parker: The 2017 Cotes du Rhone La Reserve is full-bodied, rich and velvety, easily the equal of many CdPs. It's also beautifully red fruited and floral, with a stunningly long, vibrant and zesty finish. 92-94/100

Mein Winzer

Clos du Caillou

Sylvie Vacherons sieben Hektar umfassende Weinberge liegen im nordöstlichen Teil der Appellation und grenzen an Beaucastel. Die Weinberge werden biologisch organisch bearbeitet (seit 2010 zertifiziert) und sind überwiegend in der Umstellung zur Biodynamie.

Diesen Wein weiterempfehlen