Cotes du Rhone La Reserve Blanc

Domaine Clos du Caillou

Cotes du Rhone La Reserve Blanc 2019

mineralisch
fruchtbetont
95+
100
2
Clairette Blanche 75%, Roussanne 25%
5
weiß
14,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95+/100
Jeb Dunnuck: 94/100
Parker: 93/100
6
Frankreich, Rhone, Chateauneuf du Pape
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cotes du Rhone La Reserve Blanc 2019

95+
/100

Lobenberg: Der Wein besteht zu 75% aus Clairette und 25% Grenache blanc von sandigen Böden mit runden Kieselsteinen durchsetzt. Im Stahl vinifiziert und dann komplett in 600 Liter Demi-Muids und Barriques ausgebaut, teilweise gebraucht, teilweise neu. Die Besonderheit der alten Clairette von Caillou ist, dass es die pinke Spielart ist. Dementsprechend Direktpressung als Ganztraube, um keine Farbe in den Wein zu bekommen. Der Wein ist blank und hochintensiv duftig. Die Clairette ist eine völlig unterschätzte Rebsorte, wurde häufig nur mit recht simplen Rhôneweinen in Verbindung gebracht, aber von Clos des Papes wissen wir, dass sie auch die Basis für große Weißweine des Südens bilden kann. Die Nase ist unglaublich schön, duftig, hochintensiv. Gelbe Melone, reifer Augustapfel, sehr reife Birne, ein bisschen Quitte darunter, sogar ein bisschen Litschi, dazu weißer Pfeffer und Minze, blumig Noten, sogar ein bisschen duftiger Flieder. Der Mund ist griffig, drückend, alles einnehmend, viel Power. Natürlich kommt vom neuen Holz und dem hohen Alkohol des Jahrgangs eine gute Stütze, aber das ist gar nicht so spürbar. Der Wein hat sehr viel Kraft, sehr viel Druck und ist trotzdem fein. Ein Côtes du Rhône Reserve, der dieser Bezeichnung spottet, der einfach lange weggesperrt gehört, der ähnlich wie ein Châteauneuf Prestige bei Janasse oder ein weißer Clos des Papes einfach mal 10, 12 Jahre in Ruhe gelassen werden muss. Und gerade 2018 braucht diese Zeit. Großer Stoff für ein langes Leben, aber auch für lange Wartezeit. 95+/100

94
/100

Jeb Dunnuck über: Cotes du Rhone La Reserve Blanc

-- Jeb Dunnuck: As always, the 2019 Côtes du Rhône La Reserve Blanc is based on 100% Clairette Rose and was brought up in a mix of new and used demi-muids. It offers a layered, medium to full-bodied, and just an incredibly classy style that carries notes of white peach, honeyed lemon, toasted spice, and a kiss of minerality. With beautifully integrated acidity, the fresh, pure, layered character of the vintage, and a great finish, this is one heck of a Côtes du Rhône Blanc to enjoy over the coming 2-4 years. It will actually keep longer, if you’re so inclined. 94/100

93
/100

Parker über: Cotes du Rhone La Reserve Blanc

-- Parker: The 100% Clairette Rose 2019 Cotes du Rhone La Reserve Blanc was vinified in tank, then aged in a mix of new demi-muids (55%) and stainless steel (45%). Hints of pencil shavings accent peach and lime notes on the nose, while the medium to full-bodied palate is smooth and silky, offering no obstacles to pure enjoyment on the way to a long, zesty finish. I wouldn't hesitate to put this up against many white Châteauneufs. 93/100

Mein Winzer

Clos du Caillou

Sylvie Vacherons sieben Hektar umfassende Weinberge liegen im nordöstlichen Teil der Appellation und grenzen an Beaucastel. Die Weinberge werden biologisch organisch bearbeitet (seit 2010 zertifiziert) und sind überwiegend in der Umstellung zur Biodynamie.

Diesen Wein weiterempfehlen