Coteau de l'ARA 2011

Guillaume Gros

Coteau de l'ARA 2011

95
100
2
Mourvedre 45%, Grenache 45%, Syrah 10%
5
rot, trocken
15,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2027
Verpackt in: 12er
9
voluminös & kräftig
pikant & würzig
3
Lobenberg: 95/100
6
Frankreich, Rhone, Luberon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Coteau de l'ARA 2011

95
/100

Lobenberg: Ein winziger Weinberg von 1,4 Hektar, 45% Grenache, 45% Mourvedre, 10% Syrah. 30 Jahre alte Reben, biologisch bearbeiteter Weinberg, spontan vergoren im Holzfuder. Dann ein Jahr im österreichischen Halbstück (ungetoastetes Stockinger - ohne flämmen hergestellt) und anschließend 2 weitere Jahre im Zement. Verblüffende Lakritz-Hagebutten-Nase, konzentrierte Walderdbeere, Straßenstaub, Sand, Kalkstein, leichte Salzspur. Im Mund klar Mouvèdre, grandiose Fülle und Cremigkeit, satte weiche reife schwarze Frucht, Holunder, Lorbeer, reife schwarze Oliven, Wacholderwürze, Thymian, Estragon. Die sensationelle schwarzfruchtige Cremigkeit mit dieser extraterristischen Balance überstrahlt alles, ultrafein dazu, Nougat, belgische Pralinen, satter Kalkstein in der mineralischen Länge. Grandioser Spannungsbogen im Nachhall. Ein Typ wie reifer Beaucastel oder Tempier aus dem Bandol. 95/100

Mein Winzer

Guillaume Gros

Wenn einer der Topsommeliers Frankreichs und Europas seine großartige Karriere aufgibt, um dafür im Lubéron Wein zu machen, dann muss er ein bisschen verrückt sein. Genau dies ist Guillaume Gros im allerbesten Sinne: ein Weinverrückter. Ein urwüchsiger Typ, der genau in die hügelige Landschaft des...