Domaine Stephane Ogier

Cote Rotie Cuvee Belle Helene 2013

frische Säure
tanninreich
voluminös & kräftig
100
100
2
Syrah 100%
5
rot
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2049
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Parker: 95–98/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cote Rotie Cuvee Belle Helene 2013

100
/100

Lobenberg: Über 65jährige Reben. Gewachsen in der Cote Brune, Schieferböden, kraftvolles Terroir. Biodynamische Weinbergsbearbeitung. Spontanvergärung. Nur zum Teil entrappt. Zu 100% im neuen Barrique ausgebaut. Der Kraftmeier unter Ogiers Weinen. Rauchige Aromen, viel frisches Holz, geflämmtes Holz, Brombeere, auch hier Eukalyptus, große Dichte, Wucht und Kraft in grandiosem Ausmaß, extrem deutlich mehr reine Kraft als der Lancement, mit toller würziger Mineralität, provencalische Gewürze, dunkle Erde, tiefe, dunkle Schokolade, ein mehr als guter Touch Exotik und gelbe Frucht darunter, üppig ohne fett zu sein, dazu ist der Wein zu singend rassig mineralisch, zu salzig, zu frisch in der Säure, er hat etwas Erhabenes und strahlt große Aristokratie aus. Und hat durchaus burgundische Finesse. Dichte, rot- und deutlich schwarzfruchtigerer Mund, auch wieder gelbe Frucht darunter, hoher Salzgehalt. Nach diesem üppigen, voluminösen Mund mit der hohen Mineralität und dichten üppigen Frucht endet der Wein in einem runden, dichten, samtigen, schier unendlichen Finale mit mineralischer Rasse, immer wieder hochrollend. Das ist dichte schwarze Frucht und mineralische Wucht der Cote Brune in Reinkultur. In dieser Würzigkeit und Kraft im Mund ist dann weder das Burgund noch Pomerol als Vergleich statthaft. Der Wein hat trotz der Power eine verblüffende Harmonie und perfekte Balance. 100/100

95–98
/100

Parker über: Cote Rotie Cuvee Belle Helene

-- Parker: Another terrific 2013 that might be a candidate for the wine of the vintage, Stephane’s 2013 Côte Rôtie Cuvee Belle Helene has a serious, backward feel to go with notions of liquid smoke, pepper, crushed rock, iron and ample dark fruit. Inky colored, full-bodied, concentrated and structured, it’s certainly not for those seeking instant gratification and will need 7-8 years or cellaring. This cuvee comes from the oldest vines of the estate, which are located just above the vines used for the Lancement cuvee. Despite the proximity, the two cuvees couldn’t be more different. 95-98/100

Mein Winzer

Domaine Stéphane Ogier

Im Augenblick besitzen die hier seit Generationen ansässigen Ogiers 3,5 Hektar, wovon 2 Hektar ausschließlich der Vinifikation des Cote Rotie vorbehalten sind. Die Weinberge sind in 4 Einzelparzellen unterteilt. Im Verlauf eines Jahres müssen vom Rebschnitt bis zur Weinlese die verschiedensten...

Diesen Wein weiterempfehlen