Domaine Stephane Ogier

Cote Rotie Cuvee Belle Helene 2004

frische Säure
tanninreich
voluminös & kräftig
96–97
100
2
Syrah
5
rot
Gereift
13,0% Vol.
Trinkreife: 2009–2035
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Cote Rotie Cuvee Belle Helene 2004

96–97
/100

Lobenberg: Über 60jährige Reben. Zu 100% im neuen Barrique ausgebaut. Der Kraftmeier unter Ogiers Weinen. Dunkles Weinrot mit Schwarz. Ein druckvoller Powerwein schon in der Nase, schwarze und rote Frucht, Druck ohne Ende, mineralisches Terroir von der Cote Brune. Der Wein kommt von einer der besten Lagen der Cote Brune, direkt oberhalb Guigals Top-Cru La Landonne gewachsen. Der Schieferboden bringt diese tiefe Würze, Mineralität und enorme Power, sattes Tannin und Druck im Mund, großes Volumen und viel schwarze Frucht, tolle Länge, allen Raum einnehmend. Viel mehr Volumen und Kraft, dafür weniger Finesse als der Lancement. Ein großer Wein. 96-97/100

Mein Winzer

Domaine Stéphane Ogier

Im Augenblick besitzen die hier seit Generationen ansässigen Ogiers 3,5 Hektar, wovon 2 Hektar ausschließlich der Vinifikation des Cote Rotie vorbehalten sind. Die Weinberge sind in 4 Einzelparzellen unterteilt. Im Verlauf eines Jahres müssen vom Rebschnitt bis zur Weinlese die verschiedensten...