Corton Charlemagne Grand Cru 2020

Louis Jadot

Corton Charlemagne Grand Cru 2020

Limitiert

Holzkiste

unkonventionell
exotisch & aromatisch
mineralisch
96–97+
100
2
Chardonnay
5
weiß
14,5% Vol.
Trinkreife: 2027–2045
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96–97+/100
Galloni: 93–95/100
Parker: 93–95/100
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Corton Charlemagne Grand Cru 2020

96–97+
/100

Lobenberg: Das Jahr 2020 war erneut sehr heiß und trocken, früher Austrieb und sehr frühe Ernte. Kühle Nächte und eine immense Konzentration der Trauben bei sehr dicken Schalen haben aber die mit Abstand höchste Frische und Säure der letzten 3 Jahre hervorgebracht. Es ist ein außergewöhnlicher Jahrgang mit wahnsinniger Energie und Lagerfähigkeit aus massiven, aber ultrafeinen Tanninen. Jadot gehört in 2020 eher zur Schule der früh lesenden Betriebe, was viel Frische und Säure bewahrt hat. Wie immer bei Jadot gibt es auch bei diesem Corton Charlemagne es Ganztraubenpressung. Dann wird im Stahl angegoren und die komplette restliche Fermentation im neuen Barrique durchgeführt. 12 Monate werden die Weine auf der Vollhefe belassen, dann abgestochen und für weitere sechs Monate ausgebaut. Rund 50 Prozent neues Holz. Jadot hat 2 Hektar besitz im Charlemagne. Dieser Corton von Jadot kommt aus Südostexposition, also eher der wärmeren Seite der Lage. Anders also als die Lagen von Bonneau du Martray, die mehr nach Westen ausgerichtet und deshalb kühler sind. Hier haben wir die ganze Kraft, die Corton Charlemagne zeigen kann. Sehr viel weiße Frucht, weiße Blüten, warme Zitrusfrucht. Orangenschale, Grapefruit, weiße Johannisbeere, gelbe Birne. Trotzdem bleibt Corton immer auf der feinen, verspielten Seite, hat immer auch etwas Kühles an sich. Und wie immer spielt die Weißfrucht eine dominante Rolle. Er hat noch immer etwas Weißburgunder-Anklänge in seiner Aromatik, was lustig ist, denn früher standen im Charlemagne durchaus viele Pinot Blanc-Reben neben dem Chardonnay. Kreide, Salz und eine gewisse Schärfe aus weißem Pfeffer. Die Frische ist berauschend und lässt den 2020er für mich sogar noch über dem tollen 2019er einchecken. Superb! 96-97+/100

93–95
/100

Galloni über: Corton Charlemagne Grand Cru

-- Galloni: The 2020 Corton-Charlemagne Grand Cru has a lifted, liquorice-tinged bouquet that opens beautifully in the glass (and has not problem following on from Jadot’s Montrachet!) The palate is well balanced with a fine bead of acidity that cuts through the crisp citrus fruit laced with orange pith, stem ginger and white pepper. There is real cohesion and persistence on the finish - just an excellent Corton-Charlemagne. 93-95/100

93–95
/100

Parker über: Corton Charlemagne Grand Cru

-- Parker: The 2020 Corton-Charlemagne Grand Cru (Domaine des Héritiers Jadot) is broad and muscular, unfurling in the glass with aromas of lime cordial, orange zest, white flowers and pastry cream. Full-bodied, rich and textural, it's a thick, fleshy wine with terrific concentration and tangy balancing acids. 93-95/100

Mein Winzer

Louis Jadot

Das Maison Louis Jadot wartet immer wieder mit eindrucksvollen Weinen auf und gehört beständig zu den allerbesten Häusern des Burgund. Der Anspruch geht jedoch noch weiter: In jedem Ort will man zu den drei besten Erzeugern gehören.