Condrieu La Combe de Malleval 2016

Domaine Stephane Ogier

Condrieu La Combe de Malleval 2016

Limitiert

94–95+
100
2
Viognier 100%
5
weiß, trocken
13,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2032
Verpackt in: 6er
9
voll & rund
fruchtbetont
mineralisch
3
Lobenberg: 94–95+/100
Jeb Dunnuck: 96/100
6
Frankreich, Rhone, Nordrhone
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Condrieu La Combe de Malleval 2016

94–95+
/100

Lobenberg: Stephane Ogier steht für kraftvolle Condrieu, mineralisch, durch Schalenkontakt tanninreich und kraftvoll. Sehr reichhaltig aber ohne Fett, durchgegoren. Mit Holzkontakt, ein überaus dichter Wein, Kalkstein und Kreide, weiße Birne mit Jasmin und Kamille, nussig, Steinmehl. Im Mund schönes Spiel und tolle Harmonie aus Blumigkeit, gelber und weißer Frucht, kreidiger Mineralität, etwas Zitrus und mit einer leichten Mandarinen- und Pfirsichnote, einen Touch Burgunder Chardonnay verströmend. 94-95+/100

96
/100

Jeb Dunnuck über: Condrieu La Combe de Malleval

-- Jeb Dunnuck: I was blown away by the 2016 Condrieu La Combe De Malleval, which offers more depth and richness than the more expensive Vignes de Jacques Vernay release. White flowers, tangerine, apricot and a touch of white grapefruit nuances all flow to a full-bodied, ultra-pure, seamless Condrieu that has incredible class and length. It will keep for 4-5 years and is one of the top releases in the vintage. 96/100

Mein Winzer

Domaine Stéphane Ogier

Im Augenblick besitzen die hier seit Generationen ansässigen Ogiers 3,5 Hektar, wovon 2 Hektar ausschließlich der Vinifikation des Cote Rotie vorbehalten sind. Die Weinberge sind in 4 Einzelparzellen unterteilt.