Colonia Las Liebres Bonarda Clasica

Altos Las Hormigas

Colonia Las Liebres Bonarda Clasica 2015

fruchtbetont
pikant & würzig
unkonventionell
89–90
100
2
Bonarda 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2022
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 89–90/100
Parker: 90/100
6
Argentinien, Mendoza
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Colonia Las Liebres Bonarda Clasica 2015

89–90
/100

Lobenberg: Bonarda zählt zu den meistangebauten Rebsorten Argentiniens. Im Mendoza ist sie bereits seit dem letzten Jahrhundert tief verwurzelt. Doch wie schmeckt reinsortiger Bonarda? Süffig! Und zwar enorm. Das ist ein tiefdunkler, würziger und sehr beerig-fruchtiger Rotwein. Mit feinem Tannin, mittelkräftiger Säure und Kräutern der Provence. Erinnert fast schon an einen burgundischen Wein ob der klaren Sauerkirschnote und Balance. Ausbau und Vergärung im Stahltank. So bleibt die Rebsorte und der fruchtige Charakter erhalten. Aufmachen und Spaß haben lautet hier die Devise! 89-90/100

90
/100

Parker über: Colonia Las Liebres Bonarda Clasica

-- Parker: I had not crossed paths with this wine in a while, so I was looking forward to tasting the 2015 Bonarda Colonia Las Liebres, a sure value and very representative of the grape. It's produced from their own estate vineyards. They aim for a fresher expression of the variety here, with fine-grained tannins, blending grapes from different zones in the province; the grapes are fermented in stainless steel and kept in cement vats, never in contact with oak. 2015 was very warm towards the end of the cycle, and the harvest was 15 days earlier than anticipated. The nose is clean and the palate is soft, a light Bonarda without any oak, a juicy, fresh and easy to drink expression of the variety. It was harvested early and not extracted. The price is almost unbelievable; one to buy by the case. There are four lots of this wine, the first one of 28,434 bottles, but 46,000 liters remain unbottled. 90/100

Mein Winzer

Altos Las Hormigas

Alberto Antonini und Antonio Morescalchi besuchten 1995 Südamerika. Antonini ist Winzer in der Toskana. Auf dieser Reise verliebte er sich so sehr in das Terroir Mendozas, dass er rasch zurückkehrte und feste Pläne in der Tasche hatte.

Diesen Wein weiterempfehlen