Casa Lapostolle

Clos Apalta 2014

seidig & aromatisch
tanninreich
voluminös & kräftig
97–100
100
2
Carmenere 35%, Merlot 30%, Cabernet Sauvignon 22%, Malbec 13%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2040
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
Suckling: 100/100
6
Chile, Colchagua
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Clos Apalta 2014

97–100
/100

Lobenberg: Eine fast extreme Intensität der Frucht, sehr dicht, intensiv und dabei samtig, die enorme Struktur der Tannine und des Holzes sorgen für die gute Balance auf Top-Niveau. Die Carmenere macht den Wein unikathaft. In seinem Konkurrenzbereich ist er fast preiswert. Moderner toller Stoff. 97-100/100

100
/100

Suckling über: Clos Apalta

-- Suckling: An extremely aromatic and focused Clos Apalta with blackberry, blueberry, floral and hot stone character. Full body, very linear and ultra-fine tannins. Focused and tight. Precise and long. This is the most polished and beautiful definition of this wine ever. You want to drink it now but better in 2020. A blend of carmenere, cabernet sauvignon and merlot. 100/100

Mein Winzer

Casa Lapostolle

Das Rapel Valley, 100 Kilometer südlich von Santiago, weist ideale Klimabedingungen und Terroir für große Weine auf. Also legte die Familie Marnier-Lapostolle ihr Weingut genau hier an und investierte nicht nur in hervorragende Klone (dank der besonderen Umstände Chiles werden hier wurzelechte...

Diesen Wein weiterempfehlen