Colledila Gran Selezione Chianti Classico

Barone Ricasoli

Colledila Gran Selezione Chianti Classico 2017

pikant & würzig
seidig & aromatisch
strukturiert
tanninreich
97+
100
2
Sangiovese 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2046
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97+/100
Suckling: 97/100
Galloni: 94/100
6
Italien, Toscana, Chianti und Vino Nobile
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Colledila Gran Selezione Chianti Classico 2017

97+
/100

Lobenberg: Mit dem Colledila gelang Francesco Ricasoli ein weiterer Meilenstein: Ein Einzellagen-Wein, gekennzeichnet als Gran Selezione. Gran Selezione ist ein Projekt des Consorzio Vino Chianti Classico mit dem Ziel, den vergessenen Spitzenlagen einen neuen Raum, gleichzeitig aber auch den Erzeugern die Möglichkeit zu geben, ihre Qualitätsphilosophien noch einmal zu schärfen. Ein Element dieser neuen Philosophie ist die Möglichkeit diesen Chianti Classico aus 100 % Sangiovese zu keltern, was bisher nicht möglich war. Chianti Classico musste zuvor immer eine Cuvée aus verschiedenen Rebsorten sein. Heute ist der Colledila der beste Wein des Hauses Ricasoli. Die Einzellage Colledila unterscheidet sich vom restlichen Territorium auf Castello di Brolio durch ihren großen Kalk- und Tonanteil. Das brachte Colledila 2017, in Italien ein Jahr mit hohen Temperaturen, einen enormen Vorteil, weil der Boden durch den Ton viel Wasser speichern kann und der hohe Kalkanteil immer eine Frische mitbringt. Elemente, die zur Balance beitragen, welche einen großen Wein ausmacht. Um dieses Gleichgewicht beizubehalten, wird die Fermentation auf den Schalen mit 14 Tagen relativ kurz gehalten. Der Ausbau findet anschließend für 18 Monate in 500l Fässern statt, wovon nur 30 Prozent neu sind, um die Expression der Lage möglichst wenig zu verfremden. Das merkt man schon beim ersten Schluck, seidig und gleichzeitig intensiv im Antrunk. Bei diesen Aromen kommt Gänsehaut auf: Blutorange, Himbeere, getrocknete Waldbeeren, Moschus und Sandelholz. Ganz klar ein großer Sangiovese, dabei aber am Gaumen immer nobel und seidig und mit saftigem Trinkfluss, tänzelnd. Rotbeerige Aromen mit viel Kirsche kommen zum herrlichen Säurespiel dazu und mischen sich mit der Blutorange. Er bleibt unglaublich lang am Gaumen haften, trinkt sich cremig fein wie ein großer Brunello von Poggio di Sotto, seine Tannine sind perfekt verpackt, man spürt sie überhaupt nicht, trotz der immensen Intensität, die sich als langer Spannungsbogen fortentwickelt. Wenn Chianti so ist, muss ich mich neu aufstellen, Burgund und Montalcino sind nicht so weit von hier entfernt. Von diesem Wein sollte jeder ein paar Flaschen zu Hause haben. Die ersten Tropfen sofort in Glas, der Rest darf aber gut und gerne noch mal 10 Jahre ruhen. 97+/100

97
/100

Suckling über: Colledila Gran Selezione Chianti Classico

-- Suckling: The purity of fruit here is stunning with blackberry, blueberry and orange-peel aromas and flavors. Medium-bodied with ultra fine tannins. Racy and focused with precision and polish that is very impressive for the vintage. Drinkable now, but better after 2022. 97/100

94
/100

Galloni über: Colledila Gran Selezione Chianti Classico

-- Galloni: The 2017 Chianti Classico Gran Selezione Colledilà is fabulous, and also one of the best wines I have tasted from Castello di Brolio recently. A burst of sweet red berry fruit, fresh flowers, mint and blood orange give the distinctive, effusive personality. Remarkably nuanced. Soaring aromatics and silky tannins add to its charm, which is considerable. 94/100

Mein Winzer

Barone Ricasoli

Castello di Brolio legte im letzten Jahrzehnt eine unglaubliche Erfolgsgeschichte hin. Nachdem Barone Francesco Ricasoli 1993 das traditionsreiche Weingut seiner Ahnen aus den Händen eines multinationalen Konzerns „zurückerobert“ und 1997 mit dem großen Chianti Castello die Brolio die Renaissance...

Diesen Wein weiterempfehlen