Chateauneuf du Pape Reserve Le Clos du Caillou 2020

Domaine Clos du Caillou

Chateauneuf du Pape Reserve Le Clos du Caillou 2020

BIO

Limitiert

voluminös & kräftig
pikant & würzig
100
100
2
Grenache 55%, Mourvedre 45%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2028–2054
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Parker: 98–100/100
Jeb Dunnuck: 95–97+/100
6
Frankreich, Rhone, Chateauneuf du Pape
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateauneuf du Pape Reserve Le Clos du Caillou 2020

100
/100

Lobenberg: Organisch biologisch zertifiziert. Über die Hälfte des Besitzes ist schon auf Biodynamie umgestellt. Der Wein besteht zu 55 Prozent aus uralter Grenache von 1950 und zu 45 Prozent aus Mourvèdre von 1965, alles komplett entrappt. In geschlossenen Holzcuves spontan vergoren, dann Ausbau überwiegend in Halbstückfässern, 10 Prozent in Tonamphoren und ein winziger Teil Barriques. Dieser Plot der ältesten Reben wird auf Caillou als letztes geerntet, Grenache und Mourvedre werden für diesen Wein zusammen vergoren. Die Grenache wächst auf sandigen Böden, die für elegante Weine stehen. Natürliche Hefen. Ausbau der Mourvedre in einem neuen Stockinger-Halbstück und in kleinen gebrauchten Barriques. Die Grenache wird in gebrauchten 600 Liter Fässern ausgebaut. Der Einfluss von neuem Holz ist also im Reserve klar größer als im Quartz. Das macht manchmal den Eindruck des wuchtigeren Weins, in Wirklichkeit ist aber der Reserve mit der vielen Mourvedre der deutlich elegantere Châteauneuf verglichen mit dem kraftvolleren Quartz. Diese erdige, würzige, fast scharfe Ausgestaltung im Mund schafft nur die Mourvèdre. Was für ein fantastischer Gegensatz mit dieser Tanninschärfe und mit dieser Frische aus der Mourvèdre, die Reserve kommt, wie der Quartz auch, mit einem Nordrhône Approach. Total würzig, dunkles Unterholz, Garrigues, dazu Lakritze, viel Veilchen, ganz dicht, Schwarzkirsche, Blaubeere, Maulbeere, ganz viel Druck und zugleich Feinheit aufbauen. Der Anschein von viel Rappenwürze, der Wein ist aber komplett entrappt. Eine geniale Frische und zugleich reife Dichte. Im Mund ist das Wort Ereignis zu kurz gegriffen, einfach zu kurz gesprungen. Im Mund ist es eine Explosion. Ich weiß nicht, ob ich jemals eine Mourvèdre probiert habe, so drückend, so grandios, so scharf, die Grenache wird hier zum eleganten Begleitstoff degradiert. Gleichzeitig ist das Tannin butterweich und geschliffen, dennoch wie ein Rasiermesser nach hinten durchziehend. Das Ganze mit Garriguewürze, Unterholz und provenzalischen Kräutern beladen, immer weiter ins Unendliche laufend, Gesteinsmassen mitnehmend, Feuerstein, Granit und Schiefer Assoziation, Graphit, sich immer weiter aufbauend. Lang und länger und hochintensiv und trotzdem ist nichts grün, der Wein ist komplett reif, dennoch scharf und lang. Aber er ist eine Herausforderung, das ist kein nett zu trinkendes Weinchen, sondern das ist eine echte Hürde für erfahrene Trinker oder für Sammler, die diesen Wein erstmal 15 Jahre in den Keller legen. Nie habe ich einen besseren Châteauneuf hier auf Caillou getrunken, das gehört zu den All Time Best-of‘s in meinem Leben, großer Stoff. 100/100

98–100
/100

Parker über: Chateauneuf du Pape Reserve Le Clos du Caillou

-- Parker: A co-fermented blend of 55% Grenache and 45% Mourvèdre, matured in demi-muids (about 10% of the volume is in amphorae this year), the 2020 Chateauneuf du Pape La Reserve is a strong candidate for perfection. Sourced from the lieux-dits of Guigasse and Pignan, the nose delivers the essence of sandy-soil Grenache, with notes of rose petals, lavender, thyme, cherries and raspberries. Full-bodied and lush, silky and long, it adds hints of toasty oak and salted licorice on the finish. 98-100/100

95–97+
/100

Jeb Dunnuck über: Chateauneuf du Pape Reserve Le Clos du Caillou

-- Jeb Dunnuck: The 2020 Châteauneuf Du Pape Reserve is the usual co-fermented blend of 60% Grenache and 40% Mourvèdre that’s still aging mostly in demi-muids, with a small amount in amphora. It’s another incredibly elegant yet ripe, concentrated 2020 that has the vintage’s purity and freshness front and center. Lots of black raspberry and cassis fruit as well as pepper, flowers, and Provençal herbs define the bouquet, and it has polished tannins that emerge on the palate. I’d put it up with the crème de la crème of the vintage. 95-97+/100

Mein Winzer

Domaine Clos du Caillou

Sylvie Vacherons sieben Hektar umfassende Weinberge liegen im nordöstlichen Teil der Appellation und grenzen an Beaucastel. Die Weinberge werden biologisch organisch bearbeitet (seit 2010 zertifiziert) und sind überwiegend in der Umstellung zur Biodynamie.