Chateauneuf du Pape Les Trois Sources

Domaine de la Vieille Julienne

Chateauneuf du Pape Les Trois Sources 2017

voluminös & kräftig
pikant & würzig
96–97
100
2
Cinsault, Counoise, Grenache, Mourvedre, Syrah
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2052
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 96–97/100
Jeb Dunnuck: 97/100
6
Frankreich, Rhone, Chateauneuf du Pape
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateauneuf du Pape Les Trois Sources 2017

96–97
/100

Lobenberg: Ausbau im großen Holzfuder. Alle Weine sind komplett entrappt, aber der Winzer Jean Paul Daumen erwägt das demnächst zumindest teilweise zu ändern. Das liegt an den Nordlagen und sandigen Böden. In manchen Lagen wird die Reife der Rappen nicht komplett erreicht und deswegen hat Jean Paul irgendwann beschlossen komplett zu entrappen. 80% uralte Grenache mit Syrah, Mourvedre und Cinsault. Tiefe, erdige, reife Pflaumennase plus satte schwarze Kirsche, etwas gelbe Frucht, Mango und Passionsfrucht, immense Tiefe, sehr fein, üppig, aber nicht fett. Grandios, eine dichtere und üppigere Version eines Pegau. Traumhaft, treibt einem Tränen in die Augen. Der Mund ist eine große Überraschung. Der Wein ist so unglaublich fein und rassig, auch hier schwarzfruchtig, natürlich, Erde, schwarze Frucht, tolle Praline, Milchschokolade, Nutella, „Mon Chéri“, rassiges Ende mit Holz, viel Salz, Steinmehl, immer rund und fein bleibend, verspielt, komplex. Es ist erstaunlich, wie viel Ähnlichkeit Vieille Julienne mit den Weinen von Pegau hat, vielleicht noch einen Hauch mehr rote Kirsche, rote Johannisbeere und mehr Schmelz, also final etwas mehr Finesse, vielleicht weil alle Stiele und Stängel entfernt wurden? Dieser Wein ist einer der grandiosen Trinkweine der Appellation, in seiner Würze, erdigen Fülle und grandios burgundisch feinen, roten Waldbeerenfrucht plus schwarzer Kirsche macht er unglaublich viel Freude, ist weit entfernt von jeder Moderne, aber alles passt: die ganz große Harmonie. 96-97/100

97
/100

Jeb Dunnuck über: Chateauneuf du Pape Les Trois Sources

-- Jeb Dunnuck: Leading off the three Châteauneuf Du Papes, the 2017 Châteauneuf Du Pape Les Trois Sources comes from more sandy soils just across the road from the estate. It always shares more stylistic similarities with the Réserve and is more opulent, sexy, and fruit loaded compared to the Hauts-Lieux cuvée. This 2017 is spectacular, offering loads of black fruits, black licorice, ground herbs, violets, and some obvious loamy soil and mineral-like aromas and flavors. Full-bodied, expansive, and multi-dimensional, this is another singular wine from Jean-Paul Daumen that tastes like the essence of this stunning terroir. 97/100

Mein Winzer

Domaine de la Vieille Julienne

990 hat Jean Paul Daumen den Betrieb von seinem Vater übernommen und einschneidende Veränderungen vorgenommen. Biodynamik pur und in reinster Ausgestaltung. Alle Trauben werden entrappt, die Weine werden vollständig in Fudern und die Cuvee Reserve in Barrique ausgebaut, wobei jedoch kein neues Holz...

Diesen Wein weiterempfehlen