Clos des Papes

Chateauneuf du Pape 2012

Chateauneuf du Pape 2012
RebsorteRebsorte
Grenache 50%
Mourvedre 30%
Syrah 15%
Cinsault 2%
BewertungBewertung
WS 97/100
Parker 95-98/100
Lobenberg 98-100/100
WeinWein
Rotwein
15,0% Vol.
Trinkreife: 2017 - 2045
Verpackt in: 12er OHK
LageLage
Frankreich
Rhone
Chateauneuf du Pape
Allergene
Sulfite

  • 79,00 €

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

0,75 l · 23204H

105,33 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Clos des Papes

Abfüller - Clos des Papes, 13, avenue Pierre de Luxembourg, 84230 Chateauneuf du Pape, FRANKREICH


WS

WS über:
Chateauneuf du Pape 2012

97/100
-- WS: A stunner, with a gorgeous cassis aroma that soars from the glass, reinforced by a core of cassis, cherry and plum pâte de fruit, hoisin sauce, warm ganache and well-roasted apple wood notes. Hefty, but suave and seamless. The finish lets graphite and licorice elements glide through. The structure is dense, polished and perfectly integrated, resulting in lovely length. Should be a beauty after cellaring. 97/100 -- Robinson: The final blend of this wonderful wine will be 65% Grenache, 30% Mourvèdre, 15% Syrah. Vincent has made a Syrah-dominant foudre and a Mourvèdre-dominant blend to show 'my clients' how much better the latter is than the former. The Syrah does indeed rather suppress the delicacy and sweetness of Clos des Papes' Grenache which is so unlike most Châteauneuf – transparent and ethereal; only Ch Rayas regularly follows this style. Truly gorgeous and holds its (considerable: well over 15%) alcohol so well. 19/20
Parker

Parker über:
Chateauneuf du Pape 2012

95-98/100
-- Parker: Tasted from multiple foudres, the 2012 Chateauneuf du Pape is stunning! Showing surprising depth and concentration in the vintage, with full-bodied richness and texture, all of the samples showed perfumed, complex aromatics, fantastic mid-palates and serious back-end structure. Less forward than the 2011, with plenty of oomph, it will most likely require short-term cellaring to come around, and have a broad drink window. 95-98/100
Lobenberg

Lobenberg über:
Chateauneuf du Pape 2012

98-100/100
Lobenberg: 50% Grenache, 30% Mourvedre, 15% Syrah, 2% Cinsault, 3% diverse Reben. Biologisch-organisch zertifiziert. Ertrag weit unter 20 hl/ha. Spontanvergärung. Fermentation im Holz, Ausbau 2 Jahre ohne Abzug auf der Feinhefe im großen, gebrauchten Holzfuder. Das Besondere an Vincent Avrils Weinen ist jedoch die präzise Arbeit im Weinberg und das Zusammenführen aller separat vinifizierten Weine in einen einzigen finalen Blend. Vincent arbeitet ausschließlich mit immer denselben, von ihm über Jahre ausgebildeten Erntehelfern um die penible Selektion schon im Weinberg durchzuführen. Der Erntezeitpunkt wird präzise abgestimmt auf die einzelnen verschiedenen Lagen, so dass die die Ernte hier besonders lang dauert. Das ist gleichzeitig aber eine Voraussetzung für einen ganzheitlichem Wein, mit extrem hohem qualitativen Ergebnis. Der 2012er Clos des Papes ist die archetypische Abbildung des Jahrgangs, Kraft aber noch viel mehr Aroma, ein unglaublich duftintensiver Jahrgang. Sehr dichte rote Waldfrucht, Walderdbeere und Waldhimbeere, Johannisbeere, Schlehe, Hagebutte, reife Zwetschge. Der 2012er hat ob der hohen Verrieselung der Grenachblüte einen geringeren Anteil der Hautrebsorte, die Mourvedre dominiert stärker, ein großer Anteil an der hohen Qualität im gesamten Gebiet. Die 15 Grad Alkohol sind kaum spürbar. Feine Nougatnote unter der Frucht, etwas Lorbeer, sehr fein und duftig. Extrem delikat und lecker im Geruch. Der Mund total geschliffen, kühle Seide tritt ein, ultrakomplex im zweiten Schmecken, ein zarter Cheval Blanc aus Saint Emilion? Feine Mineralität, niemals scharf, zurückhaltende Salzigkeit, diese geniale Harmonie bei höchster aromatischer Intensität. Die Aromendichte und fruchtige Komplexität bestimmt diesen Jahrgang und macht seine Größe aus und natürlich ist Vincent Avril genau da in seinem Element. Ein Jahr mit einem Potenzial wie 2010 ohne dessen extreme Konzentration, und so ist es Vincent sogar lieber, das entspricht seinem Ideal. Es gibt wie immer lautere Weine aber nur wenige, die es in der Feinheit mit Clos des Papes aufnehmen können. 98-100/100
Galloni

Galloni über:
Chateauneuf du Pape 2012

-- Galloni: Opaque ruby. Smoky blueberry and cherry compote aromas pick up a peppery nuance with air, along with a suave floral quality. Fleshy and seamless on the palate, offering sweet, deeply concentrated black and blue fruit flavors and a hint of lavender pastille. Spreads out and becomes spicier on the juicy, penetrating finish, which is framed by supple, slow-building tannins. 94/100
Mein Winzer

Clos des Papes

Schon Paul Avril, der Großvater des derzeitigen Besitzers von Clos du Papes, Vincent Avril, machte sich um die Region verdient und trug nicht unwesentlich zur Schaffung des Cru Châteauneuf-du-Pape bei. 1896 begann er seine Weine unter dem Namen Clos des Papes zu verkaufen, den er 1902 als definitiven Namen für die Domaine schützen ließ. […]

Zum Winzer
  • 79,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 105,33 €/l

Ähnliche Produkte