Clos des Papes

Chateauneuf du Pape 2008

Chateauneuf du Pape 2008
RebsorteRebsorte
Grenache
Mourvedre
Syrah
BewertungBewertung
JDRR 93/100
Lobenberg 93-94+/100
WeinWein
Rotwein
gereift
15,0% Vol.
Trinkreife: 2012 - 2028
LageLage
Frankreich
Rhone
Chateauneuf du Pape
Allergene
Sulfite

  • 59,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

78,67 €/l

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Alle Weine von Clos des Papes

Abfüller - Clos des Papes, 13, avenue Pierre de Luxembourg, 84230 Chateauneuf du Pape, FRANKREICH


JDRR

JDRR über:
Chateauneuf du Pape 2008

93/100
-- JDRR: A consistent showing by the 2008 Clos des Papes Châteauneuf-du-Pape and this continues to offer upfront, immediate appeal, with perfumed, complex aromatics, a medium to full-bodied, supple mouth feel, and no shortage of length on the finish. Despite the approachable nature here, it has excellent tannin and grip. While a superb drink now, this delicious, burgundian styled Châteauneuf-du-Pape will evolve gracefully for another decade or more. 93/100
Jancis Robinson

Jancis Robinson über:
Chateauneuf du Pape 2008

-- Jancis Robinson: Average yield was 26 hl/ha. As usual this is not yet assembled and will be bottled only in May 2010. I tasted various different pre-assemblages and found it difficult to see much weakness. The wines were so much richer, more intense and better balanced than most of the other Chateauneufs with the exception of Rayas. `Gorgeous`‚ was my most frequently used adjective but others were: balanced, seductive, sweet, massive (oh no, that was the size of the tasting samples), revitalising, reverberant, structured. The final notional blend was much deeper than the Rayas wines, was both racy and rich with lots of both acid and tannin and seemed extremely promising. It will be interesting to see whether the wine gets its due or whether it will be affected by 2008's reputation.
Lobenberg

Lobenberg über:
Chateauneuf du Pape 2008

93-94+/100
Lobenberg: Vincent Avril ist einer der wenigen, vielleicht der einzige Winzer in Chateauneuf, der mit seinem 2008er sehr zufrieden ist, ihn sogar den großen Jahren zuvor fast gleich setzt. Wenn man seine Fässer durchprobieren darf, weiß man auch genau warum. Die Ernte bei Clos des Papes wird nur mit Mitarbeitern und erfahrenen Erntehelfern der näheren Umgebung durchgeführt. So ist Vincent in der Lage den perfekten Erntezeitpunkt abzupassen und seine Jungs und Mädels verstehen wirklich was von der Selektion im Weinberg. Dies zahlt sich vor allem in schwierigen Jahrgängen extrem aus, ist aber auch mit hohen Kosten verbunden. In diesem kühlen und feuchten Jahr konnte auf Grund des besonderen Terroirs und der intensiven Laubarbeit und grünen Lese auf Clos des Papes lange gewartet werden, das Fäulnisrisiko war hier gering. Sein 2008er, der nur mit weniger als dem halben Normalertrag geerntet wurde, ist elegant und rassig und erinnert an große, klassische Chateuneufs aus den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. Die Schwere der extrem guten Vorgänger-Jahrgänge ist hier nicht zu spüren. Spielerisch elegant und mit einer feinen Kühle unterlegt schmiegen sich Kirsche und dezente Kräuternoten um den Gaumen. Das verführerisch elegante Potenzial hallt lange am Gaumen nach. Ein wirklich schöner und klassischer Wein voller Spiel und frischer Finesse, der nicht nur in den nächsten Jahren viel Spaß machen wird. 94+/100
Mein Winzer

Clos des Papes

Schon Paul Avril, der Großvater des derzeitigen Besitzers von Clos du Papes, Vincent Avril, machte sich um die Region verdient und trug nicht unwesentlich zur Schaffung des Cru Châteauneuf-du-Pape bei. 1896 begann er seine Weine unter dem Namen Clos des Papes zu verkaufen, den er 1902 als definitiven Namen für die Domaine schützen ließ. […]

Zum Winzer
  • 59,00 €

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 78,67 €/l