Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve

Domaine du Pegau / Paul & Laurence Feraud

Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve 2019

exotisch & aromatisch
voll & rund
94
100
2
Clairette Blanche 60%, Grenache blanc 30%, Bourboulenc 5%, Roussanne 5%
5
weiß
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2030
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 94/100
Parker: 95/100
Jeb Dunnuck: 92/100
6
Frankreich, Rhone, Chateauneuf du Pape
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve 2019

94
/100

Lobenberg: Ungefähr 1 Hektar Fläche. Sandig, lehmige Böden mit teilweise Kieselauflagen. 60% Clairette, 30% Grenache Blanc, ein kleiner Anteil Bourboulenc sowie Roussanne. Der Weingarten wird seit nunmehr 2 Jahren vom österreichischen Winemaker Andreas Lenzenwöger komplett biodynamisch bearbeitet. Dieser Wein wird als Ganztraube abgepresst, zügig innerhalb einer Stunde. Also keine Maischestandzeiten. Dann spontan vergoren im Stahl, er bleibt danach auch im Stahltank. Wird bis April auf der Vollhefe belassen um ein bisschen mehr Fülle zu bekommen. Das Geheimnis dieses Weines, der sich in den letzten Jahren so dramatisch verbessert hat, ist aber die Weinbergsarbeit. Kurz geschnittene, aber dennoch insgesamt viel Laubwand, hohe Beschattung. Der Cuvee Reservee präsentiert sich hocharomatisch, dicht und sehr kraftvoll. Der rechtzeitige Lesezeitpunkt war der Schlüssel für die Weißweine. Dennoch brauchen die Weißweine unbedingt Kellerreife, das bedeutet aber auch, dass die Weißen das Potenzial dafür nicht haben, eher nicht gekauft werden müssen, weil sie in der Jugend einfach zu fett sind. Weine, die die Lagerung nicht durchstehen und dann nie das Stadium der vernünftigen Trinkreife erreichen. Seit Andreas Lenzenwöger die Weine macht, sind sie Langläufer geworden. Hocharomatisch, reich, fast etwas wuchtig, nicht fett, aber überaus reichhaltig und dicht. Schöne Mineralität zeigend, lang hintenraus mit gelber und weißer Frucht. Nicht die Klasse des weißen Clos des Papes oder wie die Cuvée A Tempo aus gleichem Haus, aber ein sehr guter weißer Châteauneuf für ein langes Leben. 94/100

95
/100

Parker über: Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve

-- Parker: Pegau's 2019 Châteauneuf du Pape Blanc Cuvée Réservée is almost Burgundian in character, the way it balances upfront generosity with mouthwatering length. The flavors are different, offering hints of crushed stone, underripe pineapple, white peach and dried spices, then this medium to full-bodied wine adds vaguely chalky textural elements on the long finish. Silky and streamlined, it does a wonderful job of preserving freshness throughout. 95/100

92
/100

Jeb Dunnuck über: Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve

-- Jeb Dunnuck: Looking at the 2019 Châteauneuf Du Pape Cuvée Réservée Blanc from Laurence Feraud, it offers a very racy, more mineral-laced style that carries ample tart citrus, sappy green herbs, and crushed stone-like notes to go with a medium-bodied, vibrant, racy yet still beautifully concentrated style on the palate. Almost with a little Alsatian Riesling-like minerality and just a hint of petrol, it has bright acidity, and a saltiness on the finish (as well as serious length). A beautiful white, it will actually benefit from a year in bottle, and I suspect it will be very long-lived. I wouldn’t put 15 years of prime drinking past it. 92/100

Mein Winzer

Domaine du Pegau / Paul & Laurence Feraud

Erst seit 1987 füllt die Familie Feraud ihren eigenen Wein ab. Davor wurde die gesamte Ernte an die großen Handelshäuser des Rhone-Tals verkauft. […]

Diesen Wein weiterempfehlen