Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve

Domaine du Pegau / Paul & Laurence Feraud

Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve 2018

exotisch & aromatisch
voll & rund
94
100
2
Clairette Blanche 60%, Grenache blanc 30%, Bourboulenc 5%, Roussanne 5%
5
weiß
14,0% Vol.
Trinkreife: 2019–2029
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 94/100
Wine Spectator: 93/100
Parker: 92–94/100
6
Frankreich, Rhone, Chateauneuf du Pape
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve 2018

94
/100

Lobenberg: Ungefähr 1 Hektar Fläche. Sandig, lehmige Böden mit teilweise Kieselauflagen. 60% Clairette, 30% Grenache Blanc, ein kleiner Anteil Bourboulenc sowie Roussanne. Der Weingarten wird seit nunmehr 2 Jahren vom österreichischen Winemaker Andreas Lenzenwöger komplett biodynamisch bearbeitet. Dieser Wein wird als Ganztraube abgepresst, zügig innerhalb einer Stunde. Also keine Maischestandzeiten. Dann spontan vergoren im Stahl, er bleibt danach auch im Stahltank. Wird bis April auf der Vollhefe belassen um ein bisschen mehr Fülle zu bekommen. Das Geheimnis dieses Weines, der sich in den letzten Jahren so dramatisch verbessert hat, ist aber die Weinbergsarbeit. Es wurde noch mal einiges verändert im Vergleich zu 2016. Kürzer geschnittene, aber dennoch insgesamt mehr Laubwand, höhere Beschattung, und gleichzeitig etwas frühere Lese. 2018 präsentiert sich hocharomatisch, dicht und sehr kraftvoll. Der Kellermeister und zuständige Weißweinspezialist Andreas Lenzenwöger hat es dann auch geschafft diesen Wein mit nur 13.5% vol. Alkohol in die Flasche zu bringen. Der rechtzeitige Lesezeitpunkt war der Schlüssel für die Weißweine. Dennoch brauchen die 2018er Weißweine unbedingt Kellerreife, das bedeutet aber auch, dass die Weißen das Potenzial dafür nicht haben, eher nicht gekauft werden müssen, weil sie in der Jugend einfach zu fett sind. Weine, die die Lagerung nicht durchstehen und dann nie das Stadium der vernünftigen Trinkreife erreichen. Seit Andreas Lenzenwöger die Weine macht, sind sie Langläufer geworden. Hocharomatisch, reich, fast etwas wuchtig, nicht fett, aber überaus reichhaltig und dicht. Schöne Mineralität zeigend, lang hintenraus mit gelber und weißer Frucht. Nicht die Klasse des weißen Clos des Papes oder wie die Cuvée A Tempo aus gleichem Haus, aber ein sehr guter weißer Châteauneuf für ein langes Leben. 94/100

93
/100

Wine Spectator über: Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve

-- Wine Spectator: This has a creamy feel, with pretty pear, green plum, heather and honeysuckle notes, gilded with a subtle brioche hint through the finish. Clairette, Grenache Blanc, Roussanne and Bourboulenc. Drink now through 2021. 183 cases made, 50 cases imported. 93/100

92–94
/100

Parker über: Chateauneuf du Pape Blanc Cuvee Reserve

-- Parker: The 2018 Châteauneuf du Pape Blanc Cuvée Réservée is a blend of 60% Clairette, 20% Grenache Blanc and 10% each Bourboulenc and Roussanne. It's plump and medium to full-bodied, with a silky texture and a lovely mélange of citrus and tree fruits that finish long and gently chalky. 92-94/100

Mein Winzer

Domaine du Pegau / Paul & Laurence Feraud

Erst seit 1987 füllt die Familie Feraud ihren eigenen Wein ab. Davor wurde die gesamte Ernte an die großen Handelshäuser des Rhone-Tals verkauft. […]

Diesen Wein weiterempfehlen