Yquem

Chateau Yquem 1er Cru Superieur (fruchtsüß) 2005

leicht süss
exotisch & aromatisch
mineralisch
96-99
100
2
Semillon 80%, Sauvignon blanc 20%
5
weiß
Gereift
13,5% Vol.
Trinkreife: 2010–2200
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 96-99/100
Gabriel: 20/20
Parker: 95-98/100
6
Frankreich, Bordeaux, Sauternes
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
20
/20

Gabriel über: Chateau Yquem 1er Cru Superieur (fruchtsüß)

-- Gabriel: --Gabriel: Das intensivste Gelb aller Sauternes, erste, zarte Goldreflexe zeigend. Süsses, geballtes, facettenreiches Bouquet, nach frisch geschleudertem Honig duftend, helles Malz, gekochte Aprikosen, aber auch Dörrfrüchteanklänge in Form von hellen Sultaninen, trotz der enormen Süsse eine agrumenhafte und mineralische Frische zeigend, im zweiten Nasenansatz mit einem Hauch Cointreau, Mandarinenschalen, reife Zitronen. Gigantischer, cremig-rahmiger Gaumenauftritt, Schmelz, Finessen und eine perfekt integrierte Säure auf höchstem Niveau, fein verteiltes Säurespiel, hoch reife Frucht, ganz feine Nuancen von tropischen Früchten nebst Mirabellen, hellen Aprikosen und weißem Pfirsich, ein Hauch Ananas im langen, dramatischen Finale. Wer bei ganz großen Weinen immer noch nach Fehlern sucht, wird enttäuscht sein: Der 2005er d'Yquem ist perfekt. Die genialste Reife werden Weinliebhaber, die den berühmten Sauternes 'en primeur' kaufen, wohl nicht mehr selbst erleben. Ein kleiner Trost: Solch geniale d'Yquems geben auch schon in einem frühen Stadium fast alles von ihrer maßlosen Schönheit her. 20/20

Mein Winzer

Yquem

Weinliebhaber in aller Welt fragen sich: „Was ist das Geheimnis von Yquem? Was macht dieses weltberühmte Chateau so speziell?“ Es gibt einige Ansätze, diese Frage zu beantworten.