Chateau Tour du Moulin 2015

Tour du Moulin

Chateau Tour du Moulin 2015

94+
100
2
Merlot 85%, Cabernet Franc 12%, Cabernet Sauvignon 3%
3
Lobenberg 94+/100
5
Rotwein
barrique
14,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2032
Verpackt in: 12er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Fronsac
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Tour du Moulin, 33141 Saillans, FRANKREICH


  • 17,50 €

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Chateau Tour du Moulin 2015

94+
/100

Lobenberg: Ein Weingut von Herrn Dupuch, er wohnt hier mit seiner Familie und ist gleichzeitig önologischer Berater und beratender Kellermeister für berühmte andere Weingüter von Ausone bis Petrus, Eglise Clinet und Clinet. 8 Hektar, direkter Nachbar von Moulin Haut Laroque. Die Mehrheit der Reben ist zwischen 50 und 70 Jahren alt. Der Urgroßvater begann vor vier Generationen mit einem Hektar. Das Weingut kauft im Moment noch ein bis zwei Hektar aus dem früheren Besitz des Großvaters dazu, um das Ganze mit insgesamt ungefähr zehn Hektar zu arrondieren. Herrn Dupuchs Hauptarbeit ist aber nach wie vor die Beratung der eben genannten Keller. Er betreibt dieses Weingut im Grunde nebenher, aber natürlich mit voller Passion. 85% Merlot, 12% Cabernet Franc, 3% Cabernet Sauvignon. 2015 ist wie bekannt ein extrem gutes Jahr, ganz besonders in Fronsac. Der Nachbar Moulin Haut Laroque erzeugte „best ever“, und hier herrschte natürlich das gleiche Wetter bei gleichem Terroir und ähnlichem Rebalter. Der Wein ist unglaublich fein und geschliffen. Die Cabernet Franc siegt. Das ist neben MHL für mich der interessanteste Wein aus Fronsac, und Fronsac hat 2015 das beste Jahr aller Zeiten. Das kann sich im direkten Vergleich sehen lassen, selbst mit Pomerol. Er ist aber viel feiner und viel mehr auf Cabernet Franc laufend, wunderschöne reife Himbeere, Erdbeere, rote Kirsche, etwas Zwetschge, feine Aromatik, Gewürze, Nelke, weißer Pfeffer, extrem duftig. Der Mund ist unglaublich poliert, geschliffen und fein. Auch hier ist wieder die köstlich feine Himbeere neben süßer roter Kirsche, ein bisschen Schattenmorelle, aber ganz hell in der roten Frucht bleibend, weißer Sand, Kalkstein. Das Lehm-Kalksteinterroir kommt durch, das ist so tänzelnd brillant und verspielt, wirklich eine super zarte Versuchung. Wenn Fronsac jedes Jahr so wäre, wäre ich der absolute Fan dieser Appellation, weil es so burgundisch ist und dafür extrem preiswert. Wenn wir die ersten drei nehmen - und dazu gehört dieser Wein ganz sicher nach MHL und gleichauf mit Trois Croix, dann gibt es hier wirklich einige Top-Erzeuger mit einem Top-Preis-Leistungs-Verhältnis. Eigentlich schon ein Musskauf. Er ist der exakte Unterbau in der gleichen Stilistik wie der Nachbar Moulin Haut Laroque, wenngleich qualitativ in der letzten Spannung und Vibration knapp dahinter. 94+/100

Mein Winzer

Tour du Moulin

Ein Weingut von Herrn Dupuch, er wohnt hier mit seiner Familie und ist gleichzeitig önologischer Berater und beratender Kellermeister für berühmte andere Weingüter von Ausone bis Petrus, Eglise Clinet und Clinet. […]

Zum Winzer
  • 17,50 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 23,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte