Sociando Mallet

Chateau Sociando Mallet 2020

tanninreich
voluminös & kräftig
94+
100
2
Merlot 53%, Cabernet Sauvignon 46%, Cabernet Franc 1%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2029–2054
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 94+/100
Gerstl: 18+/20
Yohan Castaing: 93–95/100
Suckling: 93–94/100
Revue du Vin de France: 92–94/100
Falstaff: 92–94/100
Wine Cellar Insider: 92–94/100
Galloni: 92–94/100
6
Frankreich, Bordeaux, Haut Medoc
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Sociando Mallet 2020

94+
/100

Lobenberg: Sociando-Mallet ist der Nachbar von Château Charmail. Die Reben stehen hier in Dichtpflanzung mit 10.000 Stöcken pro Hektar. Früher war das Château mal ein richtiger Geheimtipp. In 2020 mit einer sehr klassischen Nase. Extrem würzig und schwarzfruchtig, Cassis und Brombeere. Sehr geradeaus, sehr klassisch. Sehr 2016 mit 2010. Schöne Veilchennote, floral, viel Dampf und Spannung. Relativ schlanker, leichter Mund, aber dabei sehr schön konzentriert, obwohl er leicht ist. Also nicht alkoholisch-schwer, nicht fett. Aber durchaus ein hohes Konzentrat aus Cassis, schwarzer Kirsche und Brombeere. Mittlere Länge, guter Fokus. Ein sehr guter Haut-Médoc, ohne in die allererste Reihe der Appellation Medoc und Haut Medoc zu gehören. 94+/100

18+
/20

Gerstl über: Chateau Sociando Mallet

-- Gerstl: Der Sociando Mallet zeigt sich auch in diesem Jahr wieder charakterstark und von der klassischen Seite. Sehr viel schwarze Kirsche, Holunder und Brombeere vermischt sich mit Kräutern und Trüffelaromen. Am Gaumen köstlich saftig und mit einer wuchtigen schwarzen Frucht. Der Wein zeigt eine gute Länge mit würzigen Aromen. Seiner guten Strukutr verdankt er eine ideale Balance, was den Wein harmonisch macht. Sehr gelungen und mit grossen Genusspotential. Pirmin Bilger 18+/20

93–95
/100

Yohan Castaing über: Chateau Sociando Mallet

-- Yohan Castaing: Würzige Nase, leicht holzig, schwarze Früchte, auch ein Hauch von Brombeere. Saftig am Gaumen, mit strukturierenden Tanninen, die ein wenig hervorstechen, mit Länge und Frische. Ziemlich massiv. 93-95/100

93–94
/100

Suckling über: Chateau Sociando Mallet

-- Suckling: Blackberries, blackcurrants and flowers on the nose and palate. Medium body, firm tannins and a long, fresh finish. Linear, refined tannins. Subtle now. 93-94/100

92–94
/100

Revue du Vin de France über: Chateau Sociando Mallet

-- Revue du Vin de France: This is quite a dense and full-bodied Sociando. It feels well-rounded on the mid-palate and the finish is also fully wrapped: no shortage of richness here! 92-94/100

92–94
/100

Falstaff über: Chateau Sociando Mallet

-- Falstaff: Duft: Blaubeere, Wildkirsche, florale Töne. Im Mund fest gebaut, feinkörniges, sehr frisches und straffes Tannin, in Menge und Qualität zum Ensemble aus Frucht und Körper passend und ohne Grüntöne, gut integrierte Säure, profund mineralisch und pointiert abklingend. Ein geschliffener, kompakter, klassischer Sociando. 92-94/100

92–94
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Sociando Mallet

-- Wine Cellar Insider: Deeply colored, with a nose offering flowers, touches of chocolate, wet earth, herbs and dark red spicy fruits. The wine is full-bodied, with a generous splash of black fruits, savory herbs and cocoa. Long and full in the mouth, this will age and develop for at least 3 decades with little effort. 92-94

92–94
/100

Galloni über: Chateau Sociando Mallet

-- Galloni: The 2020 Sociando Mallet has a beautifully defined and focused bouquet of intense blackberry, briar and wilted iris petal aromas; hints of boysenberry jam linger offstage. The medium-bodied palate features fine-boned tannins and predominantly black fruit. Very saline and sappy, with a dash of pepper on the aftertaste. This is a typical Sociando Mallet, full of grace and power. 92-94/100

Mein Winzer

Sociando Mallet

Jean Gautreaus Château Sociando-Mallet bringt Weine in hoher Qualität hervor und war noch in den 90ern unbestritten das beste Weingut im Haut-Médoc. Allerdings sind neue, noch extremer im Weinberg arbeitende Superstars La Lagune und das neben Saint-Julien gelegene Belgrave vorbeigezogen, auch das...

Diesen Wein weiterempfehlen