Jahrgang 2018 - Weißwein - Sauvignon blanc 100%

Chateau Reynon blanc

Chateau Reynon blanc

Chateau Reynon blanc

Subskription: Auslieferung im Herbst 2021.
Lobenberg 92

Lobenberg: Dieser 2018er von Denis Dubourdieu wird inzwischen von seinen Söhnen verantwortet, die nach seinem Tod das Weingut zusammen mit Clos Floridene weiterführen. Die Önologin ist Madame Levigne, die gleiche, die zuvor mit Denis arbeitete. Sie hat eben schon viele Jahre mit Doubourdieu zusammengearbeitet. Dieser reine Sauvignon Blanc aus der AC Bordeaux stammt wie gesagt aus dem Reich der Familie Dubourdieu. Das ist eigentlich seit vielen Jahren immer der perfekte Einstiegs-Bordeaux in Weiß. Ein Muss in der Gastronomie, auch der perfekte Terrassenwein, ein archetypischer Sauvignon Blanc, sehr fein, ohne jegliche Grasigkeit oder Stachelbeerigkeit. Ganz im Gegenteil, wir haben eher Melone, reife gelbe Birne mit schöner Länge und hoher Aromatik, auch eine leichte Muskatnote, das macht ihn extrem lecker. Der Wein ist einfach ein Must-Have im Einstiegsbereich von weißem Bordeaux. 91-92/100


  • 7,95 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

10,60 €/l


Rebsorten:
Sauvignon blanc 100%
Artikelnummer:
37283H
Jahrgang:
2018
Bewertung:
Lobenberg 91-92
Trinkreife:
2020 - 2032
Alkoholgrad:
12,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Reynon, , 33410 Béguey, FRANKREICH
Details:
Barrique

Alternativ:


Weißwein, Bordeaux - AC Bordeaux, 2016 Frankreich
Reynon

Chateau Reynon blanc

  • 12,50 €

0,75 l

30392H

Lobenberg 90-91+
Suckling 92-93
Falstaff 91

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Weißwein, Bordeaux - AC Bordeaux, 2017 Frankreich
Reynon

Chateau Reynon blanc

  • 8,95 €

0,75 l (11,93 €/l)

32429H

Inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Lobenberg 92+
Winespectator 90-93
Parker 90-92

Mein Winzer

Reynon

Denis Dubourdieu war einer der anerkannt besten Weißweinerzeuger des gesamten Bordeauxgebiets. Wegen seiner scharfzüngigen Kritiken war er aber nicht sehr beliebt, das hinderte aber auch seine „Feinde“ nicht daran, seine Ausnahmestellung zu betonen. […]

Zum Winzer