Poujeaux

Chateau Poujeaux Cru Bourgeois 2010

pikant & würzig
saftig
strukturiert
94–95
100
2
Cabernet Sauvignon 55%, Merlot 40%, Petit Verdot 5%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2018–2045
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 94–95/100
Gerstl: 19/20
Gabriel: 18/20
Suckling: 92-93/100
Parker: 90–92/100
6
Frankreich, Bordeaux, Moulis und Listrac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Poujeaux Cru Bourgeois 2010

94–95
/100

Lobenberg: Seit 2009 von Stephane Derenoncourt beraten und gewaltig im Weinberg und Keller investiert, seitdem gibt es auch in Moulis neben Chasse Spleen einen zweiten tollen Wein, der Chasse durchaus den Rang ablaufen kann. Schwarzrot. Rassige schwarzfruchtige und etwas kalifornisch moderne Nase, Brombeere, schwarze Kirsche, Kassis, Tabak und Teer. Der Mund ist extrem rassig, fast nur rote Frucht im Antrunk. Frische Zwetschge, zarte rote Kirsche, aber nicht süß, Johannisbeere. Sehr geschliffen, extrem eleganter Wein. Trotz der Nase im Mund dann nicht so fett und kalifornisch wie 2009, sondern voll zur Rasse gehend. Extrem guter Moulis mit toller Länge. Hallt minutenlang nach. Der Wein hat in seiner extremen Eleganz und Rasse fast Größe. 94-95/100

90–92
/100

Parker über: Chateau Poujeaux Cru Bourgeois

-- Suckling: Love the fruity and chocolate character here, with lots spices and nutmeg. Full and velvety with soft tannins and a long finish. 92-93/100 -- Parker: An undeniable sleeper of the vintage, this may be the finest Poujeaux I have tasted in three decades. A crushed rock/mineral character is intertwined with abundant black currant, blackberry, incense and camphor notes in this full-bodied, unctuously textured, elegant, pure effort. It is capable of lasting 15 years. Kudos to new proprietor Philippe Cuvelier (also the owner of St.-Emilion's Clos Fourtet) for resurrecting this well-known estate. 90-92/100

Katalog über: Chateau Poujeaux Cru Bourgeois

-- Katalog: -- Gerstl: Strahlt herrliche Frucht und grosse Komplexität aus, der Duft wirkt erfrischend ist und mit genialer Würze und feiner Mineralität unterlegt, einen grossen, charaktervollen Poujeaux ankündend. Auch am Gaumen herrlich, Massen von sehr feinen Gerbstoffen sind eingebunden in viel süsses Extrakt und frische konzentrierte Frucht, das ist ein grosser, sehr typischer, tiefgründiger, charaktervoller Poujeaux, einer der allerbesten, wenn nicht sogar der beste Poujeaux seit dem legendären 1928er. 19/20

Internet über: Chateau Poujeaux Cru Bourgeois

-- Internet: -- Suckling: Love the fruity and chocolate character here, with lots spices and nutmeg. Full and velvety with soft tannins and a long finish. 92-93/100 -- WW: Tiefes Purpur. Verrücktes, fast parfümiertes Fruchtbouquet, Fliedernoten, Cassis, Kokos und Damaszenerpflaumen. Im Gaumen von feiner Eleganz und sensationeller Balance, seidige Tannine. Wieder ein genialer Poujeaux, der es als Bourgeois locker mit wesentlich teureren Grand Crus aufnimmt. 18/20 -- PM: Sehr dunkles Rubingranat, violette Reflexe, etwas verhalten, dunkles Beerenkonfit, tabakig, feinwürziges Bukett; Kirschen, Cassis, präsente Tannine, zitroniger Nachhall, gutes Entwicklungspotenzial. 90-92/100 -- Parker: An undeniable sleeper of the vintage, this may be the finest Poujeaux I have tasted in three decades. A crushed rock/mineral character is intertwined with abundant black currant, blackberry, incense and camphor notes in this full-bodied, unctuously textured, elegant, pure effort. It is capable of lasting 15 years. Kudos to new proprietor Philippe Cuvelier (also the owner of St.-Emilion's Clos Fourtet) for resurrecting this well-known estate. 90-92/100

Mein Winzer

Poujeaux

Das Cru Bourgeois Poujeaux ist eines der ältesten Weingüter in Bordeaux (seit 1544) und befindet sich mit Chasse-Spleen seit Jahren im Wettstreit um den Platz 1 in Moulis. […]

Diesen Wein weiterempfehlen