Poujeaux

Chateau Poujeaux Cru Bourgeois 2009

pikant & würzig
saftig
strukturiert
92–93
100
2
Cabernet Sauvignon 50%, Merlot 40%, Cabernet Franc 5%, Petit Verdot 5%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2015–2035
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 92–93/100
WW: 19/20
WS: 93-96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Moulis und Listrac
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Poujeaux Cru Bourgeois 2009

92–93
/100

Lobenberg: Seit 2007 von Stephane Derenoncourt beraten. Und hier war man bereit den Ratschlägen im Weinberg zu folgen. Wenn das Terroir und die Pflanzdichte und Klonauswahl schon so gut ist wie hier, ist das aber auch nicht so schwierig. Extreme Ertragsbeschränkung. Grüne Lese. Organische Weinbergsarbeit. Mehr Handarbeit. Auslese im Weinberg, mehr in den Zweitwein. Im Keller Vergärung im Holz. Anderes Barriqueholz. usw... 'state of the art' eben. Aber wenn die Voraussetzungen im Weinberg gegeben sind und der Besitzer bereit ist finanziell und mit Einsatz zu folgen, dann klappt's eben auch. Schwarz mit rotem Rand. Intensiv aromatische, eher moderne Nase mit schönstem, feinen Holz, viel zerdrückte rote Waldbeeren, würzig, tolle Balance und Harmonie, feine Süße neben schöner Rasse, dann auch Brombeere, blonder Tabak und dunkle Schokolade. Etwas irritierend, wenn man vom bisher immer etwas bäuerlichen Poujeaux auf einen Streich tendenziell nach Kalifornien gebeamt wird...Auch im Mund satte, rote und schwarze Frucht, Kirsche und Brombeere nebst Blaubeeren, so modern, toll, aber wirkt etwas sehr gewollt und gemacht, hier kommt dann auch etwas Ribera del Duero und Tempranillo. Irgendwie nehme ich ihm die angedeutete Größe nicht ganz ab, irgendwie beeindruckend und lecker, aber nicht authentisch, ich werde Chasse Spleen erstmal vorziehen. 92-93/100

Katalog über: Chateau Poujeaux Cru Bourgeois

-- Katalog: -- WW: Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Geniales Bouquet, warmer Cabernet, dunkles Malz, Kandis und Backpflaumen, zarte Kräuternoten. Erhaben und füllig am Gaumen, cremige Textur, harmonisch, Lakritze und Black Currant im Finale. Das ist der grösste, perfekteste Poujeaux, den ich je verkostet habe, die grossen Jahrgänge 1928, 1945 und 1961 eingeschlossen. 19/20

Internet über: Chateau Poujeaux Cru Bourgeois

-- Internet: -- Parker: The Cuvelier family that has done so much to resurrect Clos Fourtet purchased this estate that had long been the pride and joy of the Theil family. A large vineyard, and certainly the finest wine of the somewhat forgotten appellation of Moulis, the yields in 2009 were 40 hectoliters per hectare, and the wine is a blend of 50% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot, and the rest Cabernet Franc and Petit Verdot. Soft, fleshy, and opulent, with lots of black currant and black cherry fruit intermixed with hints of cedar and spice box, and an enticing texture result in a wine to drink now and over the next 10-12 years. It is a sleeper of the vintage. (Tasted once.) 90-93/100 -- MG: Der Duft stimmt, das ist dieses herrliche Parfüm eines grossen Poujeaux, rote und schwarze Beeren, köstlich süss, feine Würze, Teer, Tabak, Trüffel. Auch am Gaumen ein Gedicht, die Tannine sind recht körnig, aber wunderbar abgerundet, da ist jede Menge köstlich süssen Extraktes, ausbalanciert durch eine feine Frische, der Wein kommt verspielt leicht daher, ist aber wunderbar aromatisch, 2009 wird ohne Zweifel einer der ganz grossen Jahrgänge für Poujeaux. 18+/20 -- WS: Full and very velvety, with round and juicy tannins. Creamy. New ownership here is really making a difference in wine quality; this is the best ever after maybe the 1929. 93-96/100 -- PM: Süße Kirschenfrucht, rauchig unterlegte Cassisnote, schokoladiger Touch, Zwetschkenaroma. Ausgewogen, gute Extraktsüße, präsente Tannine, ernsthafter Charakter, gute Länge, hat Entwicklungspotenzial, schokoladiger Nachhall. 91-93/100

Mein Winzer

Poujeaux

Das Cru Bourgeois Poujeaux ist eines der ältesten Weingüter in Bordeaux (seit 1544) und befindet sich mit Chasse-Spleen seit Jahren im Wettstreit um den Platz 1 in Moulis.