Peyrou

Chateau Peyrou 2015

Chateau Peyrou 2015
StilStil
voluminös & kräftig
strukturiert
RebsorteRebsorte
Merlot 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 93+/100
Gerstl 18+/20
WeinWein
Rotwein
barrique
14,0% Vol.
Trinkreife: 2019 - 2032
Verpackt in: 12er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Cotes de Castillon
Allergene
Sulfite

  • 17,50 €

0,75 l · 27367H

23,33 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager


Alle Weine von Peyrou

Abfüller - Peyrou, , 33350 St. Magne de Castillon, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Peyrou 2015

93+/100
Lobenberg: Das Weingut gehört Cathérine Papon-Nouvel, ist biodynamisch zertifiziert und liegt in Castillon, aber direkt an der Grenze zu St Emilion. Dieses Weingut liegt direkt vis a vis Lafon la Tuilerie St Emilion. Ein Kalksteinweingut, nur dass Peyrou an den Hängen einen deutlich lehmigeren Untergrund hat. 100% Merlot. Der Wein wird spontan im Stahl vergoren und danach ausgebaut im überwiegend gebrauchten Barrique für 12-15 Monate. Der Untergrund ist wirklich extrem gut geeignet, und wäre das ein St Emilion, wäre der Wein sicherlich doppelt so teuer. Die Merlot-Reben sind uralt und im Durchschnitt klar über 70 Jahre. Eine unglaubliche profunde Nase im 2015er, dichte schwarze Fruchtwolke, sehr viel schwarze Kirschen, auch etwas Brombeere, aber mehr Maulbeere, ein bisschen getrocknete Cassis und getrocknete Blaubeerschale. Das Ganze ist ungeheuer fein schwebend. Das Tannin kommt zwar üppig aber superfein. Wenn der Mund dieses in diesem Jahrgang zuerst verkosteten Castillons ein Beispiel ist für die Appellation, dann hat Castillon ein Überfliegerjahr. Alles ist butterweich und trotzdem intensiv. Schwarze Kirsche mit schwarzer Erde und feines Holz unterstützt, aber das ganze ist zart, und doch hält es für Minuten lang, ist dicht und ist trotzdem so köstlich und lecker. Ein Wein, der vom ersten Antrunk an perfekt ist und jetzt getrunken werden möchte, von dem man aber auf der Zunge deutlich weiß, dass er noch viele Jahre vor sich hat. Ein so charmanter, so perfekt geschliffener Zech-Wein mit dieser seidigen Samtigkeit. Im Grunde ist dieser Castillon das, was früher bei mir Château Amelisse aus St Emilion war. Er kann das locker ersetzten und könnte so fein mitspielen im Reigen der 20€ - St Emilions. Das ist ein Wein für Menschen, die probieren können und nicht hinter Marken und Appellationen herlaufen, denn er schlägt alles, was in diesem Preisbereich Saint Emilions rumläuft. 93+/100
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Peyrou 2015

18+/20
-- Gerstl: 70 - 80 Jahre alte Reben, auf Lehmböden, Bio zertifiziert. Intensiv, reich enorm tiefrgündig im Duft, köstlich süsse Frucht trifft auf wunderbare Terroiraromen, eine traumhaft schöne Duftwolke. Voller reicher, beinahe etwas ins Opulente tendierender Gaumen, aber das geht nie zu Lasten der Eleganz, der Wein bleibt schön schlank, die Frische und Rasse des Jahgangs steht ihm gut, das ist ein absoluter Traumwein in seiner Preislage kaum zu übertreffen, Frische und Süsse sind wunderbar in Harmonie, das ist pures Trinkvergnügen, der Wein ist so etwas von fein und elegant und himmlisch aromatisch. Wir haben etwas Zeit, ich nehme immer wieder einen Schluck auf die Zunge, das ist ein unbeschreibliches Vergnügen, ich bin nicht sicher, ob es der grösste Peyrou ist, den ich kenne, aber es gab kaum je einen, der so köstlich schmeckt. 18+/20
Mein Winzer

Peyrou

Mit 24 Jahren schloss Cathérine Papon-Nouvel ihr Önologiestudium mit Diplom ab und war damit Saint Emilions jüngste Winzerin mit Starpotenzial. Nur bei ihrem Vater zu arbeiten, einem alteingesessenen Winzer, war ihr zu wenig. 1989 erwarb sie mit dem Chateau Peyrou im benachbarten Côtes de Castillon ihr eigenes Weingut. […]

Zum Winzer
  • 17,50 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 23,33 €/l

Ähnliche Produkte