Peyrou

Chateau Peyrou 2011

voluminös & kräftig
strukturiert
92+
100
2
Merlot 90%, Cabernet Franc 10%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2015–2030
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 92+/100
Gerstl: 17/20
6
Frankreich, Bordeaux, Cotes de Castillon
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Peyrou 2011

92+
/100

Lobenberg: Die Besitzerin dieses kleinen Château ist Catherine Papon-Nouvel, der auch Clos St. Julien, Petit Gravet Aine und Château Gaillard in Saint-Emilion gehören. Auf Château Peyrou wohnt sie. Das Weingut wird wie alle ihre Güter biodynamisch betrieben und der Wein ist ecocert zertifiziert. Der Wein besteht aus 90% Merlot und 10% Cabernet Franc. Das Weingut hat nur 5 ha, die Reben sind im Durchschnitt 45 Jahre alt. Der Untergrund ist weißer Lehm und Kalk. Die Fermentation geschieht in Stahl, der Ausbau in Barriques, ungefähr ein Viertel neues, der Rest gebrauchtes Holz. Sehr warme schwarzkirschige Nase mit ein wenig Aprikose, Pfirsich und Mango darunter. Milchschokolade, dunkle Waldfrüchte, aber auch Waldhimbeere dazu, sehr fein, ätherisch und dennoch mit guter Üppigkeit und hoher Dichte und noch mehr druckvoller Intensität. Im Mund überrascht der Wein sogar mit noch höherer Dichte und Intensität. Schwarze Kirsche, dunkle Schokoladensauce, eine Straße nach dem ersten Regenguss im Sommer, etwas Grafit, sehr lecker, fein und üppig bei . Der Wein hat über alles gesehen einen sehr warmen Charakter. Mit viel Charme und Glanz ein hervorragender Castillon und ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. 92+

Katalog über: Chateau Peyrou

-- Katalog: -- Gerstl: 2016 - 2025. Das lediglich 5 Hektar grosse Weingut besitzt nebst einem kleineren Anteil Neupflanzungen noch viel 60 - 70 jährig Reben auf Lehmböden. Da ist jede Menge feine schwarze Frucht, das Ganze zeigt viel Tiefe an und wirkt betörend schön, mit viel Ausdruckskraft und immer fein, so traumhaft duftig. Schlanker, wunderbar saftiger, aromatischer Gaumen, angenehm kühle Aromatik, rassiger, frecher Wein mit köstlichem Schmelz, viel Charme, guter Struktur und sinnlicher Ausstrahlung, geht wunderschön in die Länge. Das ist richtig guter Stoff und der Wein wirkt edel und charaktervoll, hat Persönlichkeit und ist nicht beliebig austauschbar. Zudem gewinnt er im Reifeprozess und zeigt Terroirausdruck. Wo außer in Bordeaux findet man so etwas zu so einem Preis? 17/20

Mein Winzer

Peyrou

Mit 24 Jahren schloss Cathérine Papon-Nouvel ihr Önologiestudium mit Diplom ab und war damit Saint Emilions jüngste Winzerin mit Starpotenzial. Nur bei ihrem Vater zu arbeiten, einem alteingesessenen Winzer, war ihr zu wenig. 1989 erwarb sie mit dem Chateau Peyrou im benachbarten Côtes de Castillon...