Chateau Peby Faugeres Grand Cru Classe

Peby Faugeres

Chateau Peby Faugeres Grand Cru Classe 2018

voluminös & kräftig
tanninreich
97–100
100
2
Merlot 100%
5
rot
15,5% Vol.
Trinkreife: 2029–2057
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
Gabriel: 20/20
Suckling: 98–99/100
Jeb Dunnuck: 98/100
Pirmin Bilger: 19+/20
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Peby Faugeres Grand Cru Classe 2018

97–100
/100

Lobenberg: Auch dieses Weingut gehört wie Ch. Faugeres Silvio Denz, einem Schweizer Investor, der einen Hang zu Krachern mit hoher Extraktion hat. Die 12 Hektar Weinberge von Chateau Peby Faugeres sind mit 70% Merlot, 25% Cabernet Franc und 5% Cabernet Sauvignon bestockt. Die Reben sind im Durchschnitt 30 Jahre alt. Aber wie bereits zu Ch. Faugeres geschrieben, war dieser in 2018 erstaunlich gut, trotz der enormen Extraktion. Bei der Toplage Peby kommt noch mehr Wucht aus dem Glas, alles ist schwarz, alles ist dicht, alles ist reif. Aber wie schon 2016 erkenne ich an, obwohl es nicht mein Stil ist, dass das ein großer Stoff ist. Extrem konzentriert, alle Regler nach rechts, aber auch die Frische ist groß. In der hochreifen Frucht schlummert große Frische, diese wahnsinnige Reife richtet den Wein nicht hin, sondern schafft eine neue Balance in diesem schwarzen Elixier. Satte Brombeere, Maulbeere, Schwarzkirsche, viel Lakritze, enorme Veilchenmassen, darunter Rosenblätter. Ein Powerteil der obersten Güte, wenn man denn so viel Power mag. Der Wein braucht 10 Jahre, aber auch nach 10 Jahren wird man sich die Flasche noch teilen müssen, weil es einfach so reichhaltig und dick ist, der Wein macht satt. Aber ich erkenne an, dass das großer, riesiger Stoff ist. 97-100/100

20
/20

Gabriel über: Chateau Peby Faugeres Grand Cru Classe

-- Gabriel: 100% Merlot, 22 hl/ha. Konzentriertes, komplexes, fein opulentes, cremiges, zart marmeladiges Bouquet, Kirschengelee, fein Pralinencreme, Graphit, Schiefer, Minzebonbon, fein Eukalyptus, dunkler Tabak, schwarze Schokolade. Cremiger, kraftvoller, konzentrierter, vielschichtiger, aromatischer Gaumen mit konzentrierter, cremiger, muskulöser, eleganter Struktur, vielfältiger, kraftvoller Aromatik, sehr viel feinem Tannin, sehr langer, konzentrierter, opulenter Abgang mit vielen Rückaromen. (Andre Kunz) 20/20

98–99
/100

Suckling über: Chateau Peby Faugeres Grand Cru Classe

-- Suckling: Wow. Really savory this year with an extremely dense and gorgeous palate of ripe fruit and ripe tannins, but an underlying minerality and intensity. Shows really integrated and melted tannins, but then it kick-starts at the end. Neoclassical. 98-99/100

19+
/20

Pirmin Bilger über: Chateau Peby Faugeres Grand Cru Classe

-- Pirmin Bilger: Wuchtig opulent, Péby Faugères like, das Bouquet aus tiefdunkler und reifer Frucht. Zum Glück ist da noch diese Frische, denn sonst wäre es zu viel des Guten. Aber so schafft er es die Eleganz zu bewahren und die Feinheit in den Vordergrund zu bringen. Am Gaumen scheint es also ob die ganze Enerergie des Jahrgangs in diesem Elexier vereint ist. Das geht schon ins pflaumen- und kompotartige mit leichten Marzipanaromen. Er erinnert mich stark an Pavie, welcher auch immer diese unglaubliche Fülle zeigt. Jedoch hat er dieses unglaublich feine Taningerüst, welche einem einen cremigen Gaumenfluss verschafft. Die Säure bekommt ihm gut und zum Glück zeigt er dadurch eine Spur Frische. Viel sinnliche aromatische Würze zum Abgang hin mit zarten Schokoladennoten und vielen Kräutern. Ein kraftvoll eleganter Vertreter aus St. Emilion. 19+/20

Jeb Dunnuck über: Chateau Peby Faugeres Grand Cru Classe

-- Jeb Dunnuck: The 2018 Château Péby Faugères is another brilliant wine from this talented team. Based on 100% Merlot from vines in the eastern side of the appellation, it was brought up in 65% new French oak, which has been the norm for the past couple of years. (The 2015 saw 90% new oak.) Deep purple-hued, with a glorious bouquet of crème de cassis, toasted spices, violets, vanilla, and a touch of chalky minerality, this full-bodied, super-rich, incredibly sexy Saint-Emilion builds with time in the glass and has a great mid-palate and flawless balance. It has a modern style, yet I still find plenty of classic Saint-Emilion minerality. It's already beautiful, but smart money will give bottles 3-5 years and it should keep for two decades. 98/100

Mein Winzer

Peby Faugeres

Die 12 Hektar Weinberge von Chateau Peby Faugeres sind mit 70 % Merlot, 25 % Cabernet Franc und 5 % Cabernet Sauvignon bestockt. Die Reben sind im Durchschnitt 30 Jahre alt. Die Vinifikation dauert circa drei Wochen und findet in konischen, temperaturgesteuerten Edelstahltanks statt.

Diesen Wein weiterempfehlen