Chateau Pavie Macquin 1er Grand Cru Classe B 2010

Pavie Macquin

Chateau Pavie Macquin 1er Grand Cru Classe B 2010

98–99
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Merlot 85%, Cabernet Franc 11%, Cabernet Sauvignon 4%
3
Lobenberg 98–99/100
PM 96–98/100
Parker 96–98/100
Winespectator 95–98/100
5
Rotwein
barrique
gereift
14,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2050
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Pavie Macquin, , 33330 Saint-Emilion, FRANKREICH


  • 117,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Alternative Produkte anzeigen
lobenberg

Lobenberg über:Chateau Pavie Macquin 1er Grand Cru Classe B 2010

98–99
/100

Lobenberg: Oben auf dem Plateau von St. Emilion, direkt unterhalb von Troplong Mondot gelegen. Regisseur ist seit langer Zeit Nicolas Thienpont, und seit fast zwanzig Jahren als Berater und Weinmacher Stephane Derenoncourt, quasi sein Erstlingswerk. Ganz anders in der Stilistik als Larcis Ducasse oder gar Beausejour Duffau. Hier kommen wir zu dichterer, voluminöserer Schwarzkirsche, Pflaume, Brombeere und viel schwarzer Frucht und Cassis. Immenses Volumen anzeigend, feine Süße, aber nicht erschlagend, nicht hart. Auch hier fein. Viel gelber, süßer Pfirsich in der Nase, Mango und ganz feine Praline, vielleicht sogar ein wenig Nutella und viel Valronha-Schokolade. Auch im Mund so anders als Larcis Ducasse oder Beausejour Duffau. Hier ist es die satte schwarze Frucht. Sehr viel frische, rassige Brombeere, Cassis, Maulbeere und immense schwarze Kirsche. Hohesalzige Mineralität, Steinmehl, rote Johannisbeere kommt darunter. Insgesamt rassig-kraftvoll, verspielt und doch zugleich wuchtig. Hier sind wir mehr, wenn wir es mit Barolo vergleichen wollen ( er hat verdammt viel Ähnlichkeit!) beim neuen Jahrgang 2007, bei der Stilistik von Roberto Voerzio angelangt. Berauschender, beeindruckender, immenser Wein. Weniger ins feine Burgund tendierend als mehr zur Kraft. Aber nie fett, nie marmeladig, nie zu wuchtig. Bleibt immer ein Rassewein. Groß und vielleicht noch nie so gut probiert. 98-99

PM

PM über:Chateau Pavie Macquin 1er Grand Cru Classe B 2010

96–98
/100

-- PM: Sehr dunkles Rubingranat, violette Reflexe, einladende dunkle Beeren, Holler, Zedern, feine ätherische Öle, verführerisches Jungweinbukett, sehr facettenreich; saftig, frisch, wunderbare Extraktsüße, wirkt keine Spur überladend, finessenreich, schokoladiger Nachhall, feine Röstaromen, herrliche Kirschenfrucht im Abgang, Vin de Garde. 96-98/100

Parker

Parker über:Chateau Pavie Macquin 1er Grand Cru Classe B 2010

96–98
/100

-- Parker: Although not as potent alcoholically as its 2009 counterpart (14.5% in 2010 versus 15% in 2009), the 2010 is still a very big wine. The final blend was 85% Merlot, 14% Cabernet Franc and 1% Cabernet Sauvignon and production was slightly more than 3,400 cases. This black/purple-tinged wine exhibits lots of minerality (from this terroir’s clay and limestone soils) as well as the entire spectrum of black fruits. Full-bodied and backward, it’s like drinking crushed limestone/chalk when you taste this intense, tannic, powerful wine. It will require 8-10 years of cellaring and should evolve for 35-40+ years. 96-98/100

Winespectator

Winespectator über:Chateau Pavie Macquin 1er Grand Cru Classe B 2010

95–98
/100

-- Winespectator: This is flashy, with overt blueberry, fig and boysenberry aromas and flavors, but plenty of polish and poise too, thanks to alluring incense and licorice notes. There's lots of range and grip. Really beautiful. 95-98/100

Gerstl

Gerstl über:Chateau Pavie Macquin 1er Grand Cru Classe B 2010

-- Gerstl: Ich muss nur an diesem Glas riechen um unzweifelhaft zu wissen, dass das wieder einmal ein richtig grandioser Pavie-Macquin ist, das ist so richtig delikat, was mir da in die Nase strahlt, was für ein sinnliches Parfüm, gewaltige Kraft ausstrahlend. Am Gaumen ein monumentales Kraftpaket, der hat gewaltig Power, bleibt dabei aber wunderschön schlank, dazu gradlinig und präzis, ein sinnlicher Erlebniswein, hat etwas geradezu Spektakuläres an sich aber auch etwas zartes, delikates, das ist der beste Pavie-Macquin, den ich kenne. 19/20

Mein Winzer

Pavie Macquin

An der Cote de Pavie, direkt neben Chateau Troplong Mondot, liegen die 15 Hektar Weinberge von Pavie Macquin. Das Gut, im Besitz der Familie Corre und biodynamisch betrieben, hat sich zu einem der Stars im Saint Emilion entwickelt. […]

Zum Winzer
  • 117,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 156,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte