Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A 2021

Pavie

Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A 2021

voluminös & kräftig
tanninreich
94–95
100
2
Merlot 52%, Cabernet Franc 30%, Cabernet Sauvignon 18%
5
rot
Trinkreife: 2031–2070
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 94–95/100
Jeb Dunnuck: 95–97+/100
Galloni: 95–97/100
Suckling: 95–96/100
Revue du Vin de France: 95–96/100
Weinwisser: 95–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A 2021

94–95
/100

Lobenberg: Die Assemblage von Pavie in 2021: 52 Prozent Merlot, 30 Prozent Cabernet Franc und 18 Prozent Cabernet Sauvignon. Konzentrierte Nase von reifer, schwarzer Pflaume, Dörrobst und Brombeermarmelade. Massive Dichte ausstrahlend. Am Gaumen sehr zupackende Tanninstruktur, viel Kraft, sehr konzentriert. Konzentriertes, dicht verwobenes Tannin, Brombeere, auch getrocknete Pflaume, Mokka und Süßholz. Etwas Kirschsüße scheint durch, aber mir fehlt es an Saftigkeit in der Mitte. Ein mächtiger und überaus kräftiger Dampfhammer mit gewisser Größe, aktuell nur noch etwas unrund. Zu extrahiert? Hat durchaus eine feine Cassis-Frische und Eukalyptus die durchscheint. Braucht auf jeden Fall einige Jahre, um sich zu harmonisieren. 94-95/100Château Pavie umfasst 37 Hektar Reben. Das Weingut ist im Besitz von Gérard Perse. Bestes Terroir auf Kalkstein an den Südhängen Saint-Émilions – die Côte de Pavie. Mit das Beste was Saint-Émilion zu bieten hat. Die Reben sind im Durchschnitt 50 Jahre alt, sie stehen in Dichtpflanzung. Der Ertrag liegt meist bei lediglich 30 Hektolitern pro Hektar.Wie in den meisten Regionen Europas lautet der Tenor auch in Bordeaux »2021 - zurück zur Klassik!«. Nach mehreren warmen Jahren in Folge kommt 2021 hier mit genialer kühler Eleganz und niedrigen Alkoholwerten um die Ecke. Sehr schick, fein, dabei aber auch so spannungsgeladen – ein absolutes Traumjahr für Finesse-Trinker. Die Weine zeigen viel aromatischen Fruchtdruck bei wirklich reifer Tanninstruktur durch die längere Vegetationsperiode. Ein großes Aufatmen unter allen Winzern, denn das Ergebnis ist quasi die Entschädigung für die harte Arbeit im Weinberg, die die Natur von Anfang bis Ende des Jahres von allen Beteiligten abverlangt hat. Hohe Niederschläge zu Beginn des Jahres, was gleichzeitig aber auch ein Segen für die trockenen Böden war. Dann nochmal ein Temperaturtief im April, schon nach dem Austrieb. Das Bordelais hat es aber nicht ganz so hart getroffen, die Frostschäden waren hier im Mittel nicht so verheerend wie in anderen Teilen Frankreichs, deshalb sind die Erträge insgesamt doch noch zufriedenstellend. Der Merlot ist außerordentlich edel, mit bemerkenswert konzentrierter Frucht, während der Cabernet unglaublich intensiv und frisch ist, was dem Jahrgang große Eleganz verleiht. Vielleicht in einer Reihe mit 2008, 2012 und 2014 mit seinen jung schon so verführerisch zugänglichen Weinen, die aber auch noch eine lange Zukunft vor sich haben.

95–97+
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Jeb Dunnuck: The 2021 Château Pavie was one of the few wines in the vintage that got a big 'wow' in my notes. Based on 52% Merlot, 30% Cabernet Franc, and the rest Cabernet Sauvignon, it's a full-bodied, dense, powerful, beautiful 2021 with classic Pavie darker, richer fruits, notes of spicy oak, chocolate, and violets, ripe velvety tannins, and a great finish. It's not at the 2019 or 2020 level, but don't hold that against it. This is pure brilliance in 2021 and one of the wines of the vintage. 95-97+/100

95–97
/100

Galloni über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Galloni: The 2021 Pavie is a wine of tremendous potential. Naturally, it shows the more mid-weight style of the year and yet there is plenty of depth as well as energy that starts to emerge with a bit of time in the glass. Bright saline notes shape the wine while extending the finish and adding so much drive. The 2021 is shaping up to be a very special wine. All it needs is time. 95-97/100

95–96
/100

Suckling über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Suckling: Deep black and blue fruit with cocoa and tar character. Compact and full-bodied with firm, ripe tannins that are very textured and interwoven into the wine. This has a lot of structure to go a long way. Yet it remains in balance with finesse. 52% merlot, 30% cabernet franc and 18% cabernet sauvignon. 95-96/100

95–96
/100

Revue du Vin de France über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Revue du Vin de France: Confirming its positive evolution, this estate has produced a brilliant 2021, assuming its status of Premier Grand Cru Classé. The energetic nose shows concentrated fruit. The palate is intense and finishes on a taut note with flavours of fresh fruit and mint. Good complexity here. 95-96/100

95–96
/100

Weinwisser über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Weinwisser: 52 % Merlot, 30 % Cabernet Franc, 18 % Cabernet Sauvignon, 32,98 hl/ha, 14,14 Vol.-%, pH 3,67. Sehr komplexes Bouquet mit blaubeerigen Konturen, betörendem Veilchenparfüm, Lakritze und schwarze Johannisbeerpastillen. Im zweiten Ansatz zarte Fliedernote, rote Grütze und Graphit. Am vielschichtigen Gaumen mit cremiger Textur sowie stützender Rasse, ungeheure Spannung aufbauend, sehr tiefgründig, engmaschiges Tanningerüst und mächtiger Körper. Im konzentrierten sehr präzisen Finale eine volle Ladung Cassis, tiefschürfende Terroirwürze und erhabene Adstringenz gepaart mit edler Salznote. Kann noch zulegen! 95-96/100

Falstaff über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, tiefer Kern, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Frische Kirschen, ein Hauch von Orangenzesten und Edelholz, zart nach Nougat. Mittlerer Körper, rotbeerige Nuancen, präsente Tannine, noch etwas fordernd, frisch und salzig im Abgang, mineralisch im Nachhall, wird von Flaschenreife profitieren. 93/100

Jane Anson über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Jane Anson: Successful, with concentration and power managing a full extraction without bitter edges. Enjoyable cassis, blackberry, with fresher acidities coming through in mandarin peel and white peach. 75% new oak, full on Pavie signature, with plenty of oak caressing, but overall excellent quality. Harvest September 28 to October 12. No chaptilisation, the powerful south-facing slopes coming in extremely handy in 2021. 94/100

Mein Winzer

Pavie

Die 36,5 Hektar Rebfläche von Chateau Pavie im Südosten von Saint Emilion sind mit sehr alten Reben (55 % Merlot, 25 % Cabernet Franc, 20 % Cabernet Sauvignon) bestockt. Das Terroir gilt als das beste in Saint Emilion.