Pavie

Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A 2020

voluminös & kräftig
tanninreich
97–100
100
2
Merlot 50%, Cabernet Franc 34%, Cabernet Sauvignon 16%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2030–2069
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
VertdeVin: 100/100
Suckling: 99–100/100
Wine Cellar Insider: 98–100/100
Parker: 97–99/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A 2020

97–100
/100

Lobenberg: 37 Hektar im Besitz von Gérard Perse. Bestes Terroir auf Kalkstein an den Südhängen Saint-Émilions – die Côte de Pavie. Mit das Beste was Saint-Émilion zu bieten hat. 50 Prozent Merlot, 34 Prozent Cabernet Franc, 16 Prozent Cabernet Sauvignon. Die Reben sind im Durchschnitt 50 Jahre alt, sie stehen in Dichtpflanzung. Der Ertrag liegt lediglich bei 30 Hektolitern pro Hektar. In 2020 mit 14,8 Volumenprozent Alkohol, 4,08 Gramm Säure, pH-Wert 3,61. Wie immer ist das die Nase eines Blockbusters. Extrem scharf extrahiert, extrem viel neues Holz. Aber Pavie ist der einzige von Monsieur Pers´ Weinen, der das halbwegs abpuffern kann. Das ändert aber nichts daran, dass man im Mund nicht sauber unterscheiden kann, ob die wahnsinnigen Tanninmassen nur aus den Trauben stammen oder auch ein bisschen aus dem Holz. Brombeere, schwarze Kirsche, das Ganze fast dramatisch unterlegt von Mineralien, von Holz und von Druck. Power ohne Ende. Der Wein haftet für Minuten, aber er haftet auch mit Bitterkeit, mit gerösteter Aromatik. Einfach von allem viel – es braucht wie immer viel Hoffnung. Ich glaube, dass dieser Pavie ein großer, klassischer Wein ist. Ich glaube, dass er einmal groß wird. Aber es ist sehr viel Prognose. Ich glaube, es ist der einzig wirklich große Wein von Monsieur Pers. Eine Hoffnungs-Bewertung. 97-100/100

100
/100

VertdeVin über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- VertdeVin: Die Nase ist elegant und bietet Kraft (mit Finesse), Tiefe (mit Souveränität / Genauigkeit), eine gewisse Subtilität in der Kraft, eine sehr schöne vielschichtige Seite sowie eine schöne rassige Körnung. Eine sehr schöne kontrollierte Leistung. Es gibt Noten von hellen Brombeeren, hellen blauen Beeren und leichter schwarzer Johannisbeere, verbunden mit einem Hauch von zerdrückten Johannisbeeren, Anklängen von Heidelbeere, Sternanis, Lilie sowie feinen sortentypischen Anklängen (lokaler Biotop), Gewürzen, diskreten minzigen Anklängen, Mokka und diskreten Anklängen von Kubenpfeffer. Der Gaumen ist fruchtig, ausgewogen, rassig und bietet Saftigkeit, gute Definition, Gierigkeit, eine schöne Süffigkeit, eine schöne Feinheit des Korns, Präzision, eine gewisse Spannung, eine sehr schöne Frische, eine schöne Tiefe, Eleganz, eine schöne Materie sowie einen dezenten Seitengehalt. Eine sehr schöne Delikatesse in der Leistung. Am Gaumen zeigt der Wein saftige/fruchtige Brombeere, helle schwarze Johannisbeere und eher leicht breiige/fruchtige Kirschnoten, verbunden mit Anklängen von Himbeere, Heidelbeere, Veilchen, Zan, Tonkabohne, sowie feiner Karamellisierung, blondem Tabak, subtilen, fast saftigen Noten, einem dezenten Hauch getrockneter Orangenschale und diskreten Pfeffernoten. Die Tannine sind präzise, elegant, rassig, strukturierend und bieten ein wenig Sanftheit. Sehr gute Länge und Persistenz im Mund. Vorhandensein eines nicht wahrnehmbaren Hauchs von Kaffee (im Hintergrund). Ein schöner Wein, der sein volles Potential für diejenigen offenbaren wird, die die Geduld haben, 10/15 Jahre zu warten. 100/100

99–100
/100

Suckling über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Suckling: The aromas are already exceptional, showing crushed-stone, limestone and salt character to the dark fruit and bark. It’s full-bodied, yet agile. Floats on the palate, then kicks in with loads of ultra fine tannins. The intensity and verve of this wine promises true greatness. 99-100/100

98–100
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Wine Cellar Insider: Aphotic ink with purple accents in color, the intense sensation of crushed rocks and stones, flowers, licorice, truffle, wet forest, smoke, plums, black and blue fruits with oceanic smells captivate your interest. Full-bodied, concentrated, lush and palate-staining, with all its depth of flavor, the wine remains light on its feet. The fruit coats your palate with layers of opulent, sensuous, salty fruits that hold on to you for at least 60 seconds. Leave this in the cellar for 12-15 years and enjoy the thrills for the next 3 decades. The wine blends 50% Merlot, 34% Cabernet Franc and 16% Cabernet Sauvignon, 14.82% ABV pH 3.61. Harvesting took place September 21 - September 30. Yields were low at 31 hectoliters per hectare. 98-100/100

97–99
/100

Parker über: Chateau Pavie 1er Grand Cru Classe A

-- Parker: Composed of 50% Merlot, 34% Cabernet Franc and 16% Cabernet Sauvignon, the 2020 Pavie weighs in with an alcohol of 14.82% and a pH of 3.61. It is aging in French oak barriques, 75% new. Opaque purple-black colored, notes of plum pudding, blueberry pie and dark chocolate-covered cherries charge out of the gate, followed closely by hints of eucalyptus, star anise, unsmoked cigars and fertile loam with a hint of cedar chest. The full-bodied palate is built like a brick house, offering very firm yet wonderfully ripe, velvety tannins and seamless freshness to support the densely laden, muscular black and blue fruits, finishing very long and with loads of mineral-laced layers. As hedonic as it is cerebral this year, it is a beautiful paradox. 97-99/100

Mein Winzer

Pavie

Die 36,5 Hektar Rebfläche von Chateau Pavie im Südosten von Saint Emilion sind mit sehr alten Reben (55 % Merlot, 25 % Cabernet Franc, 20 % Cabernet Sauvignon) bestockt. Das Terroir gilt als das beste in Saint Emilion. Seit das Chateau in den 90er Jahren von Gerard Perse übernommen wurde, wurden...