Chateau Pape Clement Cru Classe 2021

Pape Clement

Chateau Pape Clement Cru Classe 2021

Holzkiste

voluminös & kräftig
tanninreich
96–97
100
2
Cabernet Sauvignon 55,00%, Merlot 40%, Cabernet Franc 3%
5
rot
Trinkreife: 2030–2057
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96–97/100
Vinum: 18,5/20
Suckling: 94–95/100
Yohan Castaing: 93–95/100
Galloni: 92–94+/100
Parker: 91–94/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Pape Clement Cru Classe 2021

96–97
/100

Lobenberg: Wie alle Pessac-Weine in 2021 mit einer dichten Nase, ohne spröde zu sein. Es ist eine Top-Appellation in diesem Jahr. Schiebende Kirsche, Erdbeere und Himbeere, drückend. Schwarze Kirsche im Hintergrund. Extreme Tanninmassen, aber superfein im Mund. Sehr geschliffen, sehr poliert. Sehr guter Pape Clément und er gehört sicherlich in die erste Reihe dieser – zusammen mit Margaux – vielleicht besten Appellation 2021. Schöne Schärfe im Finale, aber auch süße Frucht. Ich würde ihn zwar etwas hinter Seguin, Domaine de Chevalier, Smith Haut Lafitte und Haut-Bailly sehen, aber nicht weit. Das ist schon ein sehr guter Wein! 96-97/100 *** Pape Clément ist das Flagship von Bernard Magrez. Ein in der Stadt gelegenes Château, in der Nähe von La Mission Haut-Brion. Cabernet-Ausrichtung. *** Wie in den meisten Regionen Europas lautet der Tenor auch in Bordeaux »2021 - zurück zur Klassik!«. Nach mehreren warmen Jahren in Folge kommt 2021 hier mit genialer kühler Eleganz und niedrigen Alkoholwerten um die Ecke. Sehr schick, fein, dabei aber auch so spannungsgeladen – ein absolutes Traumjahr für Finesse-Trinker. Die Weine zeigen viel aromatischen Fruchtdruck bei wirklich reifer Tanninstruktur durch die längere Vegetationsperiode. Ein großes Aufatmen unter allen Winzern, denn das Ergebnis ist quasi die Entschädigung für die harte Arbeit im Weinberg, die die Natur von Anfang bis Ende des Jahres von allen Beteiligten abverlangt hat. Hohe Niederschläge zu Beginn des Jahres, was gleichzeitig aber auch ein Segen für die trockenen Böden war. Dann nochmal ein Temperaturtief im April, schon nach dem Austrieb. Das Bordelais hat es aber nicht ganz so hart getroffen, die Frostschäden waren hier im Mittel nicht so verheerend wie in anderen Teilen Frankreichs, deshalb sind die Erträge insgesamt doch noch zufriedenstellend. Der Merlot ist außerordentlich edel, mit bemerkenswert konzentrierter Frucht, während der Cabernet unglaublich intensiv und frisch ist, was dem Jahrgang große Eleganz verleiht. Vielleicht in einer Reihe mit 2008, 2012 und 2014 mit seinen jung schon so verführerisch zugänglichen Weinen, die aber auch noch eine lange Zukunft vor sich haben.

18,5
/20

Vinum über: Chateau Pape Clement Cru Classe

-- Vinum: Besondere aromatische Qualtität, superbes, lückenlos dichtes, frisches, saftiges Tannin, grosse Rasse und unendliche Länge auf Noten von Kräutern, Gewürzen und Tabak: superb. 18,5/20

94–95
/100

Suckling über: Chateau Pape Clement Cru Classe

-- Suckling: Pape made a very finely crafted and elegant wine this vintage, with plenty of berry, spice and earth character. Medium-bodied. Savory and lightly spicy on the finish. Creamy tannins. 94-95/100

93–95
/100

Yohan Castaing über: Chateau Pape Clement Cru Classe

-- Yohan Castaing: Leicht rauchig mit Noten von Blumen, Graphit, frischen schwarzen Früchten und einem schönen, angenehmen, gerösteten Holz. Eleganter, frischer Mund, der eine saftige, fast fleischige Textur und einen schönen Abgang besitzt. Bestätigt seinen Stilwechsel hin zu fruchtigeren und ziselierteren Weinen. Schöne, ausgewogene Struktur. Aufgrund des Frostes einer der kleinsten Jahrgänge von Pape Clément. (Übersetzt mit DeepL) 93-95/100

92–94+
/100

Galloni über: Chateau Pape Clement Cru Classe

-- Galloni: The 2021 Pape Clément is a tightly wound, reticent wine. A core of bright red-toned fruit lies behind a wall of tannin and acids that is pretty impenetrable at this stage. I imagine the 2021 will come around at some point, but it is pretty austere in the early going. Tasted four times. 92-94+/100

91–94
/100

Parker über: Chateau Pape Clement Cru Classe

-- Parker: The 2021 Pape Clément exhibits notions of sweet berries and cherries mingled with rich aromas of espresso roast, black truffles, toasty new oak and loamy soil. Medium to full-bodied, deep and quite extracted in style, it's a rich, fleshy wine that gained in integration and harmony over the the three weeks I spent in Bordeaux. Tasted three times. 91-94/100

Mein Winzer

Pape Clement

Pape Clément ist ein Weingut mit wahrhaft historischer Bedeutung. Bertrand de Goth erwarb das Château im Jahr 1300, sechs Jahre bevor er zum Papst gewählt wurde und sich Klemens der V. nannte.