Chateau Musar Red 2016

Chateau Musar Red 2016

Zum Winzer

95–96
100
2
Cabernet Sauvignon, Carignan, Cinsault
5
rot, trocken
14,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2051
Verpackt in: 6er
9
voluminös & kräftig
pikant & würzig
seidig & aromatisch
3
Lobenberg: 95–96/100
Falstaff: 93/100
6
Libanon, Becaa Valley
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Musar Red 2016

95–96
/100

Lobenberg: Der Mythos lebt, Musar ist der große Wein des Libanon. Als 2016er noch sehr jung, zu jung eigentlich, denn Musar ist ja ein Alterungswunder und dreht so richtig nach 10 und mehr Jahren auf. Wunderbar energetische rote Frucht, viel Kirsche und Cranberry, Johannisbeere, Hagebutte und Schwarztee, auch süße Gewürze Nelke, Zimt und Rosenblätter. Am Gaumen im jungen Stadium druckvoll aber recht schlank, die Fülle und der Schmelz kommen auch noch mehr mit der Altersreife bei Musar. Die typisch lebendige Säurefrische ist voll da, gibt ein elegantes Mundgefühl. Zwar schon trinkbar, aber doch auch mit großer Energie für noch viele Jahre versehen. Eindrucksvoll! Und für Musar noch blutjung. 95-96/100

93
/100

Falstaff über: Chateau Musar Red

-- Falstaff: Mittleres Karmingranat, Granatreflexe, breite Ockerrandaufhellung. Rauchig-würzig unterlegte rotbeerige Frucht, Orangenzesten, ein Hauch von Nougat und Lakritze wie auch von Feigen, Zimt und Zedernholz. Straff, engmaschig, rote Kirschen, lebendiger Säureboden, mineralisch-zitronig im Abgang, wirkt leichtfüßig, animierender, kühler Stil, noch sehr jugendlich und unterentwickelt. 93/100

Mein Winzer

Chateau Musar

Das vom ursprünglich französischstämmigen Gaston Hochar (die Familie kam mit den Kreuzrittern aus der Picardie) 1930 gegründete Chateau Musar erzeugt seit vielen, vielen Jahren in den libanesischen Weinbergen des Becaa-Valley, aus vielen Kriegsberichterstattungen sicherlich gut bekannt, einen der...