Chateau Musar Red

Chateau Musar

Chateau Musar Red 2011

voluminös & kräftig
pikant & würzig
seidig & aromatisch
95–96+
100
2
Cabernet Sauvignon, Carignan, Cinsault
5
rot
Gereift
14,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2046
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96+/100
Vinum: 18/20
6
Libanon, Becaa Valley
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Musar Red 2011

95–96+
/100

Lobenberg: Der Mythos lebt weiter. Von Purpurrot bis Rostrot mit braunem Rand, welcher sich schon leicht durchsichtig gibt. Darjeeling, Hagebutte, Zwetschgenfrische, auch etwas konzentrierte Schattenmorelle in der Mitte. Am Gaumen süß und mit einer lebendigen Säure. Moschus, Eisen und reife Sauerkirschen, umhüllt von Eleganz. Warum sollte man dreißig und mehr Jahre auf eine Grand Cru Classé aus Pauillac warten, wenn Gaston Hochar in der Lage ist, einen so grandiosen Wein in gereifter Stilistik zu liefern? Dazu noch gute Frische in der feinen roten und schwarzen Beerenfrucht mit samtigen Tanninen und feiner Bittermandel. Zwar schon trinkreif und doch auch mit großer Energie für noch viele Jahre versehen. Eindrucksvoll! Und für Musar noch blutjung. 95-96+/100

18
/20

Vinum über: Chateau Musar Red

-- Vinum: Einer der Musar-Weine, der ein langes Leben hat, etwa wie der 1974er, der bei einer Kellerprobe eine balsamische Note hatte. Delikate Aromen; fester Biss, zupackend, elegant, reife Gerbstoffe, feurig. 18/20

Mein Winzer

Chateau Musar

Das vom ursprünglich französischstämmigen Gaston Hochar (die Familie kam mit den Kreuzrittern aus der Picardie) 1930 gegründete Chateau Musar erzeugt seit vielen, vielen Jahren in den libanesischen Weinbergen des Becaa-Valley, aus vielen Kriegsberichterstattungen sicherlich gut bekannt, einen der...

Diesen Wein weiterempfehlen