Monbrison

Chateau Monbrison Cru Bourgeois 2015

Chateau Monbrison Cru Bourgeois 2015
RebsorteRebsorte
Cabernet Sauvignon 57%
Merlot 20%
Cabernet Franc 15%
Petit Verdot 8%
BewertungBewertung
Gerstl 19/20
Lobenberg 94-95+/100
Vinum 18,5/20
WeinWein
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2040
Verpackt in: 1er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Margaux
Allergene
Sulfite

  • 138,00 €

3 l · 28392H

46,00 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Alternative Produkte anzeigen

Nicht auf Lager

Alle Weine von Monbrison

Abfüller - Monbrison, , 33460 Arsac - Margaux, FRANKREICH


Gerstl

Gerstl über:
Chateau Monbrison Cru Bourgeois 2015

19/20
-- Gerstl: Das ist ganz einfach genial, der duftet wunderbar fein, elegant, aber auch intensiv komplex und kommt traumhaft aus der Tiefe, schwarze Frucht, wunderschöne florale und feinwürzige Komponenten. Sehr sanfter feiner Gaumen, traumhaft wie der leichtfüssig über den Gaumen tänzelt, der Wein ist so etwas von delikat und so traumhaft verspielt, und er hat einen Charme, der mich fesselt, zum ausflippen schön, ein absoluter Traumwein, herrlich süffig, offenherzig mit einem Aromenspiel, das die Sinne betört, hei ist der lecker, einer der allerschönsten Monbrion der letzten Jahre, eine noble Köstlichkeit. Die Länge des Nachhalls ist absolut eindrücklich und es bringt nochmals ein eindrückliches Aromatisches Feuerwerk. 19/20
Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Monbrison Cru Bourgeois 2015

94-95+/100
Lobenberg: Die Pflanzdichte beträgt fast 9000 Pflanzen pro Hektar, und in Anbetracht dieses Umstandes ist ein Ertrag von gut 45 hl/ha – der genau identisch ist mit dem Vorjahr – extrem gering. Der Ertrag ist dann um die gut 500g pro Stock, was schon extrem gering ist. Trotz dieser extrem hohen Pflanzdichte ist der Ertrag der Cabernet Franc sogar unter 30 hl/ha. Das ist dann bei 8800 Pflanzen schon klar unter 500g. Die entscheidende Größe ist eben der Ertrag pro Rebstock und nicht der Ertrag pro Hektar. Die Weinberge der Familie von der Heyden bestehen überwiegend aus Kies und etwas Sand. Wie der Nachbar du Tertre. Dieses Cru Bourgeois schlägt häufig klassifizierte Gewächse und gehört 2015 wohl zu den Top-Ten der Appellation. Und er ist dabei sehr bezahlbar, immer ein Kauf-Tipp. 57% Cabernet Sauvignon, 15% Cabernet Franc, 20% Merlot, 8% Petit Verdot. Die Ernte fand ab dem 23. September über zwei Wochen statt. Parzelle für Parzelle, in aller Ruhe, jeweils in Perfektion. Die Wetterbedingungen in Margaux waren sehr gut. Die Nase dieses Margaux ist für Monbrison unglaublich typisch. Warm, reichhaltig, dicht, eher von Merlot geprägt als von Cabernet, oder wenn von Cabernet, dann eben von sehr reifer Cabernet. Keine Paprika, sondern höchstens schöne konzentriertes süßes Cassis neben schwarzer Kirsche und Brombeere. Dicht, fein, rassig. Hier in Margaux gab es kaum Regenfälle im September bis auf 20mm, die gerade ausreichten, um den Prozess im Weinberg fortzusetzen. Der Mund greift die Nase auf, kommt sogar noch ein wenig weicher daher. Das Tannin ist butterweich, geschliffen, fein. Der Wein tänzelt und zeigt trotzdem charmant üppige Fülle, ist lecker, trinkig und hat durchaus auch Grip mit salzigem Finale. Die Augen ziehen sich etwas zusammen, weil der Wein doch schon eine gewisse Frische, Säure und auch eine Schärfe zeigt von der Mineralität. Das passt sehr gut zusammen. Wir haben hier das erste Mal wieder seit 2010 einen wirklich großen Wein. Der 12er war ziemlich perfekt und ausgewogen, der 10er war groß, der 15er ist größer, weil er einige ganz leicht grüne Elemente des 10er nicht hat und weil er ein bisschen mehr Qualität in Sachen Charme und Köstlichkeit hat, bei gleicher Dichte und Fruchtvolumen. Monbrison ist nie einer der ganz großen Margaux, aber ganz sicher ein leckerer Top-Wert. 94-95+/100
Vinum

Vinum über:
Chateau Monbrison Cru Bourgeois 2015

18,5/20
-- Vinum: Rasse, Mineralität, Wucht und Dichte vereinen sich zu einem ungewohnt grosszügigen und doch nicht aufgesetzt oder übertrieben wirkenden Wein, der ein langes, langes Leben vor sich hat. 18,5/20
Mein Winzer

Monbrison

Mit 13,6 Hektar Rebfläche besitzt das im Familienbesitz befindliche Château Monbrison eine kleine, aber wirtschaftlich durchaus sinnvolle Anbaufläche in Margaux. Die auf hervorragendem Terroir gelegenen Weinberge befinden sich in der Nähe des Örtchens Arsac, südlich von Margaux. […]

Zum Winzer
  • 138,00 €
Alternative Produkte anzeigen

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 46,00 €/l

Ähnliche Produkte