Malartic Lagraviere

Chateau Malartic Lagraviere 2017

voluminös & kräftig
tanninreich
92–94+
100
2
Cabernet Sauvignon 63%, Merlot 30%, Petit Verdot 7%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 92–94+/100
Wine Enthusiast: 94–96/100
Suckling: 92–93/100
6
Frankreich, Bordeaux, Pessac Leognan
7
Allergene: Sulfite
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Malartic Lagraviere 2017

92–94+
/100

Lobenberg: Süße, Lakritz-/Veilchennase. Schwarz, drückend. Ja, fast etwas fett und konfitürig. Der Mund dann eleganter aber trotzdem so total auf der Lakritze bleibend. Tabak kommt dazu. Veilchen, Rosenblätter. Süß, üppig. Frische und Mineralität dazu, aber schon ein fettes Teil. Wer diese Stilistik mag, bewertet den Wein wahrscheinlich viel höher. 92-94+/100

94–96
/100

Wine Enthusiast über: Chateau Malartic Lagraviere

-- Wine Enthusiast: An impressively concentrated wine this is full of rich tannins and dark black plum notes. Its structure and smoky character meld with rich black fruits and spice flavors; this is a wine for aging. Drink from 2024. 94-96/100

92–93
/100

Suckling über: Chateau Malartic Lagraviere

-- Suckling: A firm and silky wine with a creamy freshness and firm tannins. Dark berries and wet earth. Medium to full body. Linear and tight. 92-93/100

Mein Winzer

Malartic Lagraviere

Die Zeiten, da der Rotwein von Malartic-Lagravière als uninteressant galt, sind lange vorbei! Spätestens seit der Übernahme des Weingutes durch Alfred Alexandre Bonnie, der Michel Rolland als Berater verpflichtete, wurde die Auslese strenger, die Ernte später und die Weine sehr gut.