L'If

Chateau L'If Grand Cru 2020

voluminös & kräftig
fruchtbetont
96–98
100
2
Merlot 79%, Cabernet Franc 21%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2029–2057
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96–98/100
Suckling: 98–99/100
Gerstl: 19+/20
Weinwisser: 96–98/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau L'If Grand Cru 2020

96–98
/100

Lobenberg: Zweites Weingut von Jacques Thienpont von Le Pin. IF ist die Eibe, der Baum, der dort vor dem Haus steht. Liegt vis-à-vis in der Kurve von Troplong Mondot, also bestes Kalksteinplateau. Tief im Untergrund auch wasserspeichernder Lehm. Also gut geeignet, um den schwierigen Bedingungen der Klimaveränderung zu trotzen. Insgesamt umfasst das Château acht Hektar, davon sind sieben Hektar in Produktion. Vier Hektar sind alte Reben, zwischen die neue Reben für eine Erhöhung der Pflanzdichte gesetzt wurden. Die restlichen vier Hektar Reben sind erst fünf Jahre alt. Somit haben wir mittlerweile 6.000 bis 7.000 Stöcke pro Hektar, teils sogar 8.500. Also sehr kleine Erträge pro Rebe. In 2020 besteht die Assemblage aus 79 Prozent Merlot und 21 Prozent Cabernet Franc. Sehr parfümierte Nase. Erstaunlich floral. Jasmin und Veilchen. Der erste Wein, der mir unterkommt, der so floral ist. Ganz feine schwarze Kirsche darunter. Die Nase ist ultrafein und poliert. Nichts schmerzt, es ist ein Wohlgefallen. Im Mund mit tollem Grip. Viel rote Frucht kommt dazu. Pikante Schlehe, Schattenmorelle, alles etwas hinter der schwarzen Kirsche zurückbleibend. Auch etwas Himbeere. Tolle Länge, für 2020 eine schöne Spannung zeigend. Erstaunlich frisch, erstaunlich viel Grip. Vibrierend. Schicker Wein! Kein großer Saint-Émilion, aber ein extrem gelungener, harmonischer Wein, mit Spannung, Dichte und Länge. Eine tänzelnde Schönheit. 96-98/100

98–99
/100

Suckling über: Chateau L'If Grand Cru

-- Suckling: This is all in finesse and focus with a compact palate of ultra fine tannins that are like the finest silk. It’s full-bodied and grows on the palate with a crescendo of focused fruit and fine, chewy tannins. The tannins grow and persist. 98-99/100

19+
/20

Gerstl über: Chateau L'If Grand Cru

-- Gerstl: 79% Merlot und 21% Cabernet Franc. Ein berührender Duft mit nobler Aromatik. Rot- und schwarzbeerige Frucht unterlegt von delikaten Kräuteraromen. Auch sehr viel Eleganz am Gaumen mit feinen und cremigen Tanninen. Herrliche Röstaromen welche im Abgang zur Geltung kommen. Alles ist äusserst präzise ausgebaut und perfekt gereift. Pirmin Bilger 19+/20

96–98
/100

Weinwisser über: Chateau L'If Grand Cru

-- Weinwisser: Sehr tiefes Purpur mit schwarzer Mitte und zartem lila Rand. Dicht verwobenes Bouquet mit Wildkirsche, edler Cassiswürze und dunklem Edelholz, dahinter Brasiltabak, Schokotrüffel und zarte Fliedernoten. Am sublimen Gaumen mit seidiger Textur, mehliges Extrakt, balancierte Rasse und durchtrainierter Körper, besticht durch tiefgründige Finesse. Im konzentrierten nicht enden wollenden Finale mit schwarzbeerige Konturen, tiefgründiger Mineralik und erhabener Adstringenz, eine beruhigende St. Emilion-Delikatesse, die es sich lohnt zu suchen. 96-98/100

Mein Winzer

Chateau L’If

L’If ist eine Eibe – das Wahrzeichen dieses zweiten Weinguts von Jacques Thienpont von Chateau Le Pin. Die Weinberge sind fünf Hektar groß, angepflanzt werden 70 % Merlot, 29 % Cabernet Franc und 1 % Cabernet Sauvignon verteilt auf 14 Parzellen. Die Reben sind im Schnitt 30 Jahre alt. Es gibt nur...