Chateau Le Gay 2017

Le Gay

Chateau Le Gay 2017

97–98
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Merlot 90%, Cabernet Franc 10%
3
Lobenberg 97–98/100
Gerstl 19+/20
Suckling 94/100
Jeb Dunnuck 94/100
Parker 93–95+/100
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 6er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Le Gay, , 33502 Libourne, FRANKREICH


  • 110,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

lobenberg

Lobenberg über:Chateau Le Gay 2017

97–98
/100

Lobenberg: Die Chateau Le Gay und die Auskopplung daraus, La Violette, sind die beiden Weine, durch die Jerome Aguirre und J.C. Meyrou von Tour Saint Christophe berühmt wurden. Sie haben diese beiden aus der Taufe gehoben und zu 100 Punkten geführt. Kultweine Pomerols, winzige Mengen. Der 2017er springt mit einer satten Eukalyptus-Nase aus dem Glas. Massiv, dazu Lakritze, viel schwarze Kirsche. Eine echte Wucht. Opulent, üppig, aber gar nicht mal überfett dabei. Das hält sich durchaus in Grenzen, aber ein Kalifornier ist er allemal von der Nase. Der reine Merlot-Mund ist fast nur konzentrierte, schwarze Kirsche, aber mit viel Säure und mit ganz viel Salz. Unglaublich fokussiert. Viel Eukalyptus, jetzt kommt ganz viel Minze dazu und eine sagenhafte Tanninschärfe von total poliertem Tannin. Leicht verbranntes Finale. Etwas Cote-Rotie-Syrah-Touch. Immenser Nachhall. Ein sicherlich gemachter Wein, ein gewollter Wein. Hier wurden alle Register gezogen und trotzdem haben sie es nicht vermocht den Wein zu ruinieren. Was final bleibt, ist ein Merlot-Riese mit viel Feinheit, viel Mineralität und großer Länge. Man muss ihm Zeit geben, aber das gehört sicherlich zum Besten was Pomerol 2017 zu bieten hat. 97-98/100

Gerstl

Gerstl über:Chateau Le Gay 2017

19+
/20

-- Gerstl: Wouw der beeindruckt mit seinem beinahe kalifornisch anmutenden Duft, konzentrierte schwarze Frucht mit einem Hauch Eukalyptus, viel Tiefe, Fülle, Komplexität, mit seinem Duft übertönt er alle, ohne aufdringlich. Die Tannine sind wunderbar fein, er verpackt seine Kraft auf eindrückliche Art, wirkt auf der Gaumenmitte schon fast delikat, der hat echt sensationelle Anlagen, ich probiere ihn als letzten Wein, nach gegen 300 an diesem Tag, langsam stellen sich Ermüdungserscheinungen ein, ich hoffe ihn nochmals probieren zu können. 19+/20

Suckling

Suckling über:Chateau Le Gay 2017

94
/100

-- Suckling: Juicy, soft and velvety on the palate with plenty of brambleberry character. Full body. Round, creamy tannins and flavorful finish. Drink after 2023. 94/100

Jeb  Dunnuck

Jeb Dunnuck über:Chateau Le Gay 2017

94
/100

-- Jeb Dunnuck: Showing beautifully in my tastings, the 2017 Chateau Le Gay makes the most of this solid vintage. Almost all Merlot from a great terroir on the plateau of Pomerol, it reveals a purple/ruby hue as well as medium to full-bodied notes of black cherry and cassis fruits, toasted spice, spring flowers, and damp earth. Shining more for its complexity and elegance than sheer power, it nevertheless has wonderful fruit, plenty of tannins, and a great finish. Give bottles 4-5 years of bottle age and enjoy over the following 15-20 years. 94/100

Parker

Parker über:Chateau Le Gay 2017

93–95+
/100

-- Parker: The deep garnet-purple colored 2017 Le Gay is youthfully mute, opening with black cherries, wild blueberries and mulberry scents with suggestions of violets, licorice and black soil. Medium-bodied, the palate delivers beautifully delineated fruit with oodles of freshness and firm yet beautifully ripe tannins, finishing very long and perfumed. 93-95+/100

Mein Winzer

Le Gay

Das Weingut Le Gay hat enormes Potenzial und verfügt über ein ausgezeichnetes Terroir. Die Hektarerträge aus uraltem Rebbestand betragen unter 20 Hektoliter pro Hektar. [...]

Zum Winzer
  • 110,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 146,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte