Le Boscq

Chateau Le Boscq Cru Bourgeois 2016

Chateau Le Boscq Cru Bourgeois 2016
StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Merlot 50%
Cabernet Sauvignon 45%
Petit Verdot 5%
BewertungBewertung
Lobenberg 95-96/100
Suckling 94/100
Wine Enthusiast 93-95/100
Gerstl 19/20
Bettane 94-95/100
WeinWein
Rotwein
barrique
Trinkreife: 2024 - 2045
Verpackt in: 12er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Saint Estephe
Allergene
Sulfite

  • 27,20 €

0,75 l · 30388H

36,27 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager


Alle Weine von Le Boscq

Abfüller - Le Boscq, 35, Route de Bordeaux, 33290 Parempuyre , FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Le Boscq Cru Bourgeois 2016

95-96/100
Lobenberg: Der Le Boscq gehört zum Imperium der Thienot Champagner-Familie, zu denen auch Belgrave in Haut Medoc und Le Garde in Pessac Léognan gehört. Einer der größten Negos CVBG, der auf Chateau Belgrave sitzt. CVBG ist einer der fünf größten Negos in Bordeaux überhaupt. Le Boscq war eines der Highlights in den Jahrgängen 2009 und 2010. 2015 hatte Saint Estèphe einen leichten Durchhänger und 2016 ist bekanntermaßen ein ganz großes Jahr im nördlichen Haut Medoc und Saint Estèphe. Chateau Le Boscq besteht aus 56% Merlot, 35% Cabernet Sauvignon, 7% Petit Verdot und 2% Cabernet Franc. Die Ernte begann am 29. September für Merlot und ging bis zum 20. Oktober für die Cabernet Sauvignon. Für Le Boscq ist schon realisiert, was viele andere noch anstreben, nämlich 10000 Stöcke pro Hektar Pflanzdichte. Was dementsprechend zu extrem kleinen Erträgen von unter 500 Gramm pro Pflanze führt. Das ist die Zielsetzung aller Top-Betriebe. Hier wird parallel dazu biologisch gearbeitet. Le Boscq ist sicherlich einer der Top-Betriebe in Saint Estèphe mit insgesamt 18 Hektar an Gesamtfläche. Das Chateau steht zwar im Schatten von Phelan Segur, Meyney und Lafon Rochet als Verfolger der drei Superstars. Aber Le Boscq ist in guten Jahren, und diese nehmen auf dem Chateau auf Grund der Weinbergsarbeit zu, nicht weit dahinter. Vielleicht hat er diese 3 in 2016 ja schon erreicht. Die Nase ist tief und würzig. Ist sehr Saint Estèphe, aber auch total geschliffen. Erinnert in dieser dichten Opulenz schon sehr an Saint Emilion. Unglaublich reich, Brombeere, schwarze Johannisbeere. So dicht. Dazu satte Lakritze, kalter Rauch, süße Veilchen, Minze, tiefe Würze wie Wachholder und sehr reife Zwetschge. Sehr profund, sehr dicht und tief. Eine Wolke in schwarzer Frucht und feiner Süße. Und dann kommt der Mund. Und der ist verblüffend. Er erinnert sehr an Lafon Rochet. Das ist so fein, das ist viel mehr Sauerkirsche, zerdrückte Himbeere, tolle Frische und große mineralische Länge mit feiner Salzspur. Die Brombeere und Cassis sind nur Begleitinstrument in diesem kirschigen, hochintensiven Fruchtbund. Opulenz und viel Power, aber nichts ist hart. Die Tannine sind butterweich, totaler Schliff. Aber reichlich vorhanden. Das ist ein genialer Saint Estèphe und dieser 2016er ist dem eigenen 2010er nochmals überlegen, was eigentlich schwer zu glauben ist. Der 2010 war ein großer Le Boscq. 2016 ist noch besser. Das ist fast ein Muss Kauf. Und da Le Boscq deutlich günstiger ist als Lafon Rochet und Phelan Segur, werde ich mich bei Le Boscq sicherlich sehr stark engagieren. Ich bin begeistert von diesem reichen, üppigen und gleichzeitig feinen und sehr langen Saint Estèphe. Ein neuer Level für Le Boscq. 95-96/100
Suckling

Suckling über:
Chateau Le Boscq Cru Bourgeois 2016

94/100
-- Suckling: Wonderful aromas of crushed, fresh flowers and berries. Fantastic. Full body and round, velvety tannins. Deep and glorious. This delivers way above its price level. A blend of 48 per cent cabernet sauvignon, 47 per cent merlot and five per cent petit verdot. 94/100
Wine Enthusiast

Wine Enthusiast über:
Chateau Le Boscq Cru Bourgeois 2016

93-95/100
-- Wine Enthusiast: This is a wine that, even with its firm tannins, brings out opulent blackberry fruits and great acidity. It is concentrated, relying on its great structure, and should be ready to enjoy from 2029. 93–95/100
Gerstl

Gerstl über:
Chateau Le Boscq Cru Bourgeois 2016

19/20
-- Gerstl: Schwarze Kirsche, Brombeer, Cassis, Frucht, Frucht und nochmals Frucht, dieser Duft geht direkt ins Herz, was für eine köstliche, edle Duftwolke. Auch am Gaumen zeigt er sofort seine grosse Klasse, Massen von extrem feinen Tanninen, jede Menge gutes, süsses Fruchtfleisch, die Sinne berauschende frische Frucht, die Aromen tanzen Samba, der zündet ein wahres Feuerwerk, ein männlich robuster St. Estèphe, gleichzeitig ein Filigrantänzer, ein Genie von Wein. Das ist schon seit Jahrzehnten in jedem Jahrgang ein ausserordentlich zuverlässiger Wert, deshalb ist es so schwierig zu sagen, ob 2016 der allerbeste ist. 19/20
Bettane

Bettane über:
Chateau Le Boscq Cru Bourgeois 2016

94-95/100
Mein Winzer

Le Boscq

Château Le Boscq gehört zu den großen Klassikern der Appellation. Das majestätische Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert liegt allein auf einer kiesigen Kuppe und blickt auf der einen Seite auf die Weinberge und auf der anderen auf die Flussmündung. […]

Zum Winzer
  • 27,20 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 36,27 €/l

Ähnliche Produkte