Latour

Chateau Latour 1er Cru 2011

Chateau Latour 1er Cru 2011
RebsorteRebsorte
Cabernet Sauvignon 84,5%
Merlot 15%
Cabernet Franc 0,5%
Petit Verdot 0,5%
BewertungBewertung
Lobenberg 96-97/100
WeinWein
Rotwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2050
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Pauillac
Allergene
Sulfite

  • 650,00 €
0,75 l

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

866,67 €/l

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Alle Weine von Latour

Abfüller - Latour, , 33250 Pauillac, FRANKREICH


Internet

Internet über:
Chateau Latour 1er Cru 2011

-- Internet: -- Parker: A blend of 84.5% Cabernet Sauvignon, 15% Merlot and 0.5% Petit Verdot, the 2011 Latour represents only 34% of the crop. It hit 13.1% natural alcohol. One of the vintage-s most compelling wines, it possesses a dense ruby/purple color as well as a sweet, open-knit personality with ripe tannin, superb intensity, good purity and harmony, a medium to full-bodied mouthfeel, and lots of crushed rock, floral and black as well as blue fruit notes in addition to hints of ink and forest floor. This beautifully rich, savory Latour will be surprisingly drinkable in 4-5 years, and should age easily for two decades or more. 93-95/100 -- RG: 84.5 % Cabernet Sauvignon, 15 % Merot, 0,5 % Petit Verdot. Sattes Purpur-Granat, dicht in der Mitte, lila Schimmer aussen. Tiefgründiges Bouquet, schwarze Trüfffelnoten, Heidelbeeren, dunkle Edelhölzer und Kaffee. Es lässt sich aber nur wenig Aromatik entlocken, weil er mehr Tiefe wie Frucht anzeigt. Im Gaumen fest, barock, viel Fleisch, verlangende Konturen, viel Muskeln und auch ein bisschen sehnig in der Tannin-Säureverbindung. Da ist viel Geduld gefragt und an diesem Latour wird man sich eventuell in der Jugend die Zähne ausbeissen. Er muss noch mit dem weiteren Ausbau noch sehr Verfeinern und dann braucht er wohl fast 20 Jahre bis zu seiner Reife. Ein T-Bone-Steak-Latour, wie ich ihn schon lange nicht mehr so charaktervoll aber auch etwas hart verkostet hatte. 18/20
Katalog

Katalog über:
Chateau Latour 1er Cru 2011

-- Katalog: -- WS: This has a gorgeous core of steeped plum, boysenberry and black currant coulis flavors, backed by a prominent graphite note that drives through the lengthy finish, where extra hints of anise and sweet tobacco flitter in the background. Regal. Best from 2018 through 2035. 96/100
Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Latour 1er Cru 2011

96-97/100
Lobenberg: Chateau Latour wird seit einigen Jahren überwiegend biodynamisch bewirtschaftet. Der Clos, das ummauerte Herzstück des Chateaus, ist komplett in biondynamischer Bewirtschaftung. Chateau Latour ist in Nase und Mund immer einer der tiefsten, dichtesten und würzigsten Weine und dennoch stehe ich in der Fassprobe nie so überzeugt vor dem Wein wie bei Chateau Lafite. Fast zu kalifornisch, die Nase mit hochintensiver, dichter Kirsche, Zwetschge, Cassis und Brombeere. Modern, dicht, drückend, aber mir häufig nicht komplex genug, eher auf vordergründigen Druck getrimmt. Viel Blaubeere daneben, etwas Trüffel, Kaffee, unglaublich tief und wuchtig. Auch im Mund sehr fleischig, dicht, voluminös, viel Kraft. Intensives dichtes, aber süßes Tannin. Ein Powerwein, wenn auch kein Blockbuster. Nicht überextrahiert, nur immens kraftvoll und dicht. Der Wein hat viel Saft und Trinkfluss, das muss man ihm zugestehen, aber er kommt einfach zu gemacht daher. Wahrscheinlich wird sich das noch geben, wenn man die letzten Jahrzehnte der Erinnerung mit in die Betrachtung einbezieht. Dennoch ist Chateau Latour zweiter Sieger in Pauillac hinter Lafite. 96-97
Mein Winzer

Latour

Die Tatsache, dass der Grand Vin von Château Latour zu den kräftigsten, gehaltvollsten, tanninreichsten und konzentriertesten Weinen der Welt zählt, dürfte hinlänglich bekannt sein. […]

Zum Winzer
  • 650,00 €

Nicht auf Lager

Alternative Produkte anzeigen

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 866,67 €/l