Lascombes

Chateau Lascombes 2eme Cru 2010

Chateau Lascombes 2eme Cru 2010 Chateau Lascombes 2eme Cru 2010
StilStil
tanninreich
voluminös & kräftig
RebsorteRebsorte
Merlot 50%
Cabernet Sauvignon 45%
Petit Verdot 5%
BewertungBewertung
Lobenberg 93-95+/100
Suckling 94/100
Parker 96/100
Falstaff 94/100
WeinWein
Rotwein
barrique
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2055
Verpackt in: 12er OHK
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Margaux
Allergene
Sulfite

  • 133,00 €

0,75 l · 19086H

177,33 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Nur noch 12 Artikel verfügbar

Auf Lager


Alle Weine von Lascombes

Abfüller - Lascombes, , Margaux, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Lascombes 2eme Cru 2010

93-95+/100
Lobenberg: Schwarz mit leicht rotem Rand, glänzend. Wuchtige Nase nach rohem und gebratenem Fleisch, Brombeere und Blaubeere, Holunder, Wachholder, würziger Erde, aber auch etwas gelbe und grüne Frucht, etwas Kiwi, etwas Apfel. Rassiger Mund, schlanker als erwartet. Auf keinen Fall überholzt wie leider so oft in früheren Jahren. Sehr schönes Spiel von süßer roter und schwarzer Frucht. Guter Wein, wenngleich in dieser Preisklasse doch nicht an der Spitze. Ein mehr als an anständiger Margaux, aber leider eben nicht groß oder doch sehr schwer absehbar. 93-95+/100
Suckling

Suckling über:
Chateau Lascombes 2eme Cru 2010

94/100
-- Suckling: Pinpoint but rich fruit in the form of blackcurrants, licorice, fresh herbs, blackberry leaf and cedar. Full body, structured tannins, vibrant acidity and a long finish. Wonderful combination of freshness and fruit. Delicious now but this will hold for many more years. 94/100
Parker

Parker über:
Chateau Lascombes 2eme Cru 2010

96/100
-- Parker: The wine hits all cylinders in 2010. The average alcohol for the bottled wine is 14%. It has a gorgeously sweet nose of creme de cassis, spring flowers, subtle barbecue smoke and charcoal followed by full body, beautiful intensity, great purity, stature and length. The influence of any oak is minimal, despite the fact that 90% new French oak was used. Needless to say, this is an example of modern-styled winemaking at its finest, and arguments that such wines will not age well, do not represent their terroir , and are soul-less, are totally groundless. Give it five or so years of cellaring and drink it over the following 25-30 years. This is one of the great Margaux wines of the vintage. 96/100
Falstaff

Falstaff über:
Chateau Lascombes 2eme Cru 2010

94/100
-- Falstaff: Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung, mit feinem Biskuit unterlegte dunkle Beerenfrucht, zart rauchige Kräuterwürze, tabakige Nuancen, ein Hauch von Kirschen. Saftig, gute Komplexität, schwarze Beerenfrucht, straffe, gut integrierte Tannine, dunkler Nougat im Nachhall, zeigt einige Länge, mineralischer Nachhall, zart nach Bitterschoko im Finish, gutes Reifepotenzial. 94/100
Mein Winzer

Lascombes

Mit 50 Hektar gehört Chateau Lascombes zu den größeren Weingütern im Medoc. Zudem sind die Weinberge von Lascombes auf 40 unterschiedliche Parzellen verteilt. So wird die Weinlese zu einem logistischen Problem. Das Ernte-Team von über 200 Personen wird täglich neu eingeteilt, um nur reifes Lesegut von den einzelnen Parzellen zu holen. Die Selektion findet dann auf dem Château statt. Das Weingut Lascombes wird seit einigen Jahren von Michel Rolland betreut und nach anfänglicher Fehlinterpretation der Empfehlungen des Meisters (man dachte gern an Überextraktion) ist man inzwischen auf einem sehr gutem Weg angekommen, das Ergebnis des großartigen Terroirs und Weinbergs schafft nun unverfälscht den Weg in die Flasche.

Zum Winzer
  • 133,00 €
Nur noch 12 Artikel verfügbar

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 177,33 €/l

Ähnliche Produkte