Larcis Ducasse

Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B 2020

voluminös & kräftig
tanninreich
96–98
100
2
Merlot 90%, Cabernet Franc 10%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2026–2054
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 96–98/100
Wine Cellar Insider: 98–100/100
Suckling: 97–98/100
Yohan Castaing: 96–98+/100
Jeb Dunnuck: 96–99/100
Parker: 96–98/100
Gerstl: 19/20
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B 2020

96–98
/100

Lobenberg: Das ist der Nachbar von Château Bellefont-Belcier. Zur anderen Seite liegt Château Pavie. Das sind die besten Lagen der südlichen Kalksteinhänge von Saint-Émilion, die Côte Pavie. Recht steil noch, Südexposition. Der Wein ist seit Jahren einer der Geheimtipps Saint-Émilions und schwer zu finden. Immer etwas modern, weil der Neuholz-Anteil relativ hoch ist. Aber gleichzeitig ist er auch ultrafein und poliert. Das Terroir ist auch in schwierigen Zeiten gut geeignet. Dieser Teil von Saint-Émilion war aber in Sachen Regen 2020 doch sehr im Nachteil. Es hat hier von Juni bis Mitte September keinen einzigen Tropfen Regen gegeben. Da kann es auch hier schon mal etwas schwierig werden. Hochreife Nase. Backpflaume, schwarze Kirsche, Rumtopf, eingekocht. Auch im Mund diese hochintensive, aromatische Power, ohne jedoch wie der Nachbar Pavie von Holz oder Extraktion hingerichtet worden zu sein. Für mich allerdings auch nicht ganz so fein vinifiziert, so schick getroffen, wie der andere Nachbar Bellefont-Belcier. Etwas hinter 2019 zurückbleibend. Sehr guter Saint-Émilion an der Côte Pavie, aber in diesem Teil der Appellation nicht mein favourite. 96-98/100

98–100
/100

Wine Cellar Insider über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Wine Cellar Insider: Pungent aromas of flowers, licorice, crushed rocks, oak, dark cocoa, black, red and blue fruits focus your attention. The wine offers a mineral-driven, full-bodied blast of silky, flamboyant, luscious red fruits with salty tannins. The fruit coats your palate, lingers and seamlessly expands, finishing with licorice, sensuously textured red and black fruits, espresso and oyster shell. This is on the way to developing into one of the best vintages ever produced by Larcis Ducasse. 98-100

97–98
/100

Suckling über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Suckling: Blackberry and asphalt with cool minerals and a hint of mint. It’s full-bodied and chewy with intense flavors and a long, flavorful finish. Lots of chalk and an almost salty undertone. 97-98/100

96–98+
/100

Yohan Castaing über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Yohan Castaing: Sehr schöne Nase von Veilchen, Iris, frischen Früchten (schwarze Johannisbeere und sehr reif) und Blumen. Komplex und frisch. Eine schöne aromatische Dichte. Fleischiges, dichtes Mundgefühl für Larcis Ducasse mit schönen Tanninen und einer sehr klaren Definition. Hervorragende Länge und Präzision. Sehr frisch und aromatisch. Mehr Fleisch als der 2016er mit einem ätherischen, sehr langen Abgang. 96-98+/100

96–99
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Jeb Dunnuck: A wine that’s going to flirt with perfection is the 2020 Château Larcis Ducasse. It’s a Saint-Emilion with an almost Pomerol-like depth and power paired with classic Saint-Emilion aromatics and minerality. Incredibly pure notes of black cherries, blackberries, white flowers, truffle, and leafy herb notes all emerge on the nose and it’s full-bodied, with a layered, multi-dimensional texture, thrilling tannins, and a finish that won’t quit. If you get a chance, buy it. The blend is 90% Merlot and 10% Cabernet Franc, aging in 55% new French oak. 96-99/100

96–98
/100

Parker über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Parker: The 2020 Larcis Ducasse has a deep purple-black color, leaping from the glass with bold notions of redcurrant jelly, plum preserves, kirsch and red roses, followed by hints of licorice, fragrant earth and spice cake, with a touch of woodsmoke. The medium to full-bodied palate is laden with fragrant red berries and profound black fruit preserves, supported by ripe, rounded tannins and lovely tension, finishing very long and fantastically layered. Absolutely, stunningly singular. 96-98/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Gerstl: Der Duft wirkt schon beinahe etwas monströs, die Konzentration ist enorm, der fährt so richtig ein. Am Gaumen zeigt er sich erstaunlich schlank, obwohl sich die enorme Konzentration bestätigt, viel frische Frucht vereiht Eleganz und Länge, es bleibt ein Wein zum Kauen, der überfüllt den Gaumen beinahe mit intensivster Aromatik, für mich persönlich wirkt er etwas anstrengend, aber wer etwas breitschultrige Weine mag ist damit gut bedient, denn da ist durchaus auch Eleganz. 19/20

Mein Winzer

Larcis Ducasse

Chateau Larcis Ducasse liegt am Hang von Saint Emilion und befindet sich seit über hundert Jahren im Besitz der Familie Gratiot. Das Gebiet von zehn Hektar besteht im oberen Hangbereich aus Lehm und Ton, im unteren Bereich aus eisenhaltigem Sand.