Larcis Ducasse

Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B 2018

voluminös & kräftig
tanninreich
97–98
100
2
Merlot 89%, Cabernet Franc 11%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2026–2052
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 97–98/100
Suckling: 97–98/100
Quarin: 97/100
Parker: 96–98/100
Gerstl: 19/20
Jeb Dunnuck: 95–97+/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B 2018

97–98
/100

Lobenberg: Larcis Ducasse liegt untern an der Cote Pavie in der Nachbarschaft von Bellefont Belcier und Pavie. Also an den Südhängen des Kalksteinplateaus. Direktor ist Nicolas Thienpont, der auch Beausejour Duffau und Pavie Macquin verantwortet. Önologischer Berater ist Stephane Derenoncourt. Wow, was für eine Nase! Trotz hohem Merlotanteil eine wahnsinnige Dominanz der Cabernet Franc mit superreifer, extrem delikater, süßer Waldhimbeere, darunter ein klein wenig Erdbeere laufend, dann kommen sanfte rote und schwarze Kirsche, aber diese roten Waldfrüchte dominieren total, sind extrem charmant. Feine Süße, feine Blumigkeit dahinter, schon seidig aus dem Glas in die Nase strömend. Auch im Mund setzt sich dieses Leckerli fort, so feine rote Frucht, wieder diese Himbeere, Kirsche, ganz fein verwoben, ganz feine, helle Lakritze, Milchschokolade. Fast ein wenig Straßenstaub in dieser hellen Mineralik. Fein, lang und seidig, nichts tut weh und dennoch hat der Wein Struktur, der Wein ist konzentriert und lässt davon nichts spüren. Das ist das famose des Jahrgangs 2018. Ein superelegantes, feines, fruchtbetontes Konzentrat, das macht große Freude. 97-98/100

97–98
/100

Suckling über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Suckling: This is very structured and powerful with bright and electric acidity and fine-grained yet muscular tannins. Full-bodied yet compact and focused. Greatly formed. Flexing. Thoughtful. 97-98/100

97
/100

Quarin über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Quarin: Couleur rouge sombre. Bonne intensité, belle, pourpre. Nez intense, fin, fruité, pur, mûr et épicé. Moelleux à l’attaque, fondant au développement, très parfumé, juteux, sèveux, complexe et même noble, le vin glisse longtemps en finale. C’est superbe. Pourrait voir sa note monter en fin d'élevage. 97/100

96–98
/100

Parker über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Parker: Deep garnet-purple colored, the 2018 Larcis Ducasse features wonderfully expressive scents of baked black and red plums, kirsch, rose hip tea and cigar box with hints of pencil shavings, baked redcurrants and truffles plus a waft of licorice. Full-bodied and beautifully nuanced on the palate, it has layer upon layer of red and black fruit preserves with beautiful, velvety tannins and loads of freshness, finishing long and perfumed. 96-98/100

19
/20

Gerstl über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Gerstl: Der Duft beeindruckt, irre Konzentration, enorme Tiefe, grosse Fülle. Am Gaumen ein kleines Monster, immense Konzentration, für meinen Geschmack ist da von allem etwas zu viel, aber es ist ein grosser Wein, auch wenn er meinen Geschmack nicht trifft. 19/20

95–97+
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau Larcis Ducasse 1er Grand Cru Classe B

-- Jeb Dunnuck: Incorporating 11% Cabernet Franc, the Merlot-dominated 2018 Château Larcis Ducasse come from an 11.5-hectare parcel of clay and limestone soils, on the south facing hillside just outside of Saint-Émilion, and there are only 2,400 cases made, which equates to 72% of the total production. This deeply colored beauty offers a thrilling blue fruit quality as well as complex violets, graphite, and a liquid rock-like minerality. It's deep and thrillingly pure, with fine tannins and a beautiful finish. This is an incredible terroir, and the estate has been firing on all cylinders thanks to the talents of Nicolas Thienpont and David Suire. Give bottles 4-5 years (if you can) and it will keep for 30-40 years if you’re so inclined. 95-97+/100

Mein Winzer

Larcis Ducasse

Chateau Larcis Ducasse liegt am Hang von Saint Emilion und befindet sich seit über hundert Jahren im Besitz der Familie Gratiot. Das Gebiet von zehn Hektar besteht im oberen Hangbereich aus Lehm und Ton, im unteren Bereich aus eisenhaltigem Sand. Um diesem unterschiedlichen Terroir gerecht zu...

Diesen Wein weiterempfehlen