La Tour Blanche

Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß) 2017

sehr süss
exotisch & aromatisch
voll & rund
97–100
100
2
Semillon 85%, Sauvignon blanc 13%, Muscadelle 2%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2045
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
Gerstl: 20/20
Weinwisser: 19/20
Jeb Dunnuck: 94–97/100
6
Frankreich, Bordeaux, Sauternes
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß) 2017

97–100
/100

Lobenberg: La Tour Blanche müsste jetzt eigentlich an Giraud als Sieger der Appellation vorbeiziehen. Und das gelingt auf Anhieb mit dieser ultrakomplexen Nase. Wow, ist das schön. Zum Reinspringen, aber nicht süß und pappig sondern unglaublich frisch. Blumige Aromen. Ganz heller Flieder, weiße Jasmin Blüten. Ganz feiner, zarter Honig, Karamelle. Aber alles nicht scharf, alles nur gehaucht. Unterlegt von süßer Passionsfrucht. Diesem Eindruck folgt ein unglaublich schicker, aber zugleich frischer, verspielter Mund mit so ungeheuer vielen Facetten. Die Frische des Jahrganges 2017 verleiht den Süßweinen dieses Jahres Flügel. Und wenn man alles richtig gemacht hat, wie hier bei La Tour Blanche, dann trifft sich das Ganze in einem Himmel der Verzückung. Gott macht dieser Wein eine Freude. Also ich würde zwar den Doisy Daene aus Barsac immer noch gleich bewerten ob seiner multikomplexen, extremen Persönlichkeit, aber dieser La Tour Blanche ist auf jeden Fall der perfekte Dessert-Begleiter. Was für ein schickes Sauternes-Jahr. 97-100/100

20
/20

Gerstl über: Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß)

-- Gerstl: Schon der Duft zeigt es an, das ist praktisch immer der Sauternes mit der höchsten Eleganz, puristisch klar und von eindrücklicher Präzision, ein ganzer Strausse köstlichster Fruchtaromen strahlt aus dem Glas, ein himmlisches Sauterne Parfüm, das ist einer der allergrössten Sauternes der letzten Jahre, das ist für meinen Geschmack einfach die absolute Vollendung die perfekteste Harmonie zwischen edler Süsse, feiner Rasse cremigem Schmelz und sinnlich vielfältiger Aromatikl, ein Meisterwerk. Ich habe jetzt bei Dourthe alle grossen Sauternes hin und zurück probiert, das hier ist der Überflieger, noch einen Spur raffinierter als der grandiose Lafaurie und auch einer der allergrössten La Tour Blanche, die ich kenne, der Wein beeindruckt mich restlos, der schmeckt ganz einfach sensationell gut und er birgt ein schier unendliches Alterungs-Potenzial in sich. 20/20

19
/20

Weinwisser über: Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß)

-- Weinwisser: --Weinwisser: Leuchtendes Goldgelb. Dichtes Bouquet mit würzigen Komponenten nach Vanille und Zimt, im zweiten Ansatz frisch gekochtes Birnenmark und Orangenöl. Am fülligen Gaumen mit sirupartigem Extrakt und viel Kraft. Katapultiert sich hoch und endet mit einem Feuerwerk von Mirabellentarte und Pfirsichkompott. Besticht durch enorme Dichte sowie Frische und gehört damit neben L'Extravagant, Guiraud, Fargues und Suduiraut zu den Top-Sauternes. 19/20

94–97
/100

Jeb Dunnuck über: Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß)

-- Jeb Dunnuck: Another blockbuster Sauternes from the vintage is the 2017 Château La Tour Blanche. This ripe, sexy, incredibly opulent effort gives up tons of honeyed citrus, orange blossom, and dried herb aromas and flavors. It hits the palate with serious sweet, yet shows the freshness and vibrancy of the vintage, and is impeccably balanced. It’s a great wine in the making. 94-97/100

Mein Winzer

La Tour Blanche

La Tour Blanche wurde bei der Klassifizierung der Sauternes-Weine 1855 an der Spitze mit Chateau d'Yquem eingestuft. Seit 1910 wird es vom französischen Landwirtschaftsministerium betrieben und brachte bis Ende der 80er Jahre eher mittelmäßige Weine hervor.