La Tour Blanche

Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß) 2016

sehr süss
exotisch & aromatisch
voll & rund
97–99
100
2
Semillon 82%, Sauvignon blanc 12%, Muscadelle 5%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2075
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 97–99/100
Gerstl: 19+/20
Bettane: 96-97/100
Wine Enthusiast: 94–96/100
Parker: 94–96/100
6
Frankreich, Bordeaux, Sauternes
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß) 2016

97–99
/100

Lobenberg: Im Grunde seit Jahren der einzig ernst zunehmende Verfolger in der Qualität von Yquem. Wenn man Chateau de Fargues einmal weglässt, das aber in seiner extremen Karamelligkeit in einer ganz eigenen Welt spielen. La Tour Blanches ist aber im Bereich der Finesse zu Hause. Schon die Nase ist grandios. So schön strukturierte Terroir Noten neben dieser irren Frucht. Viel Struktur zeigend. Das ist mindestens eine Beerenauslese. Exotik neben Steinobst. Große Eleganz und Frische zeigend. So betörend. Auch der Mund brilliert mit dieser super Struktur, feiner Mineralität und diesem Bitterstoff neben der wunderschönen, süßen Frucht. Orange über Passionsfrucht, Mango, viel Papaya. Dicht, süß, aber nichts Pappiges. Sehr feine Säure und getragene Länge. Das ist das Sauternes Gegenstück zu Climens in Barsac. Da ich Yquem noch nicht probiert habe ist er für mich bis dato der beste Sauternes. 97-99/100

19+
/20

Gerstl über: Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß)

-- Gerstl: Da strahlt jede Menge erfrischende Zitrusfrucht aus dem Glas, feinste, blitzsaubere Botrytis zaubert einen Hauch Honig und raffinieres Karamell in den verführerischen Duft, auch raffinierte florale Noten sind dabei und ein Hauch Minze verleiht zusätzliche Frische. Rieslinartige Leichtigkeit und Rasse am Gaumen, was hat der Wein eine geniale Säure, diese trägt die erfrischenden Aromen meilenweit, wunderbar cremiger zartschmelzender Gaumen, explosiver Auftritt, das ist eine sensationelle Sauternes Delikatesse. Wir probieren ihn bei Dourthe nochmals im Vergleich mit allen anderen Sauternes. Er spielt dieses Jahr wirklich in einer eigenen Liga. In Deutschland wäre das ganz klar eine BA, während alle andern sich eher im Auslese Bereich bewegen. Und eine solche Säure habe ich bei einem Sauternes in den letzten Jahren nie mehr erlebt, das ist echte Spitzenklasse. 19+/20

94–96
/100

Wine Enthusiast über: Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß)

-- Wine Enthusiast: Structured and concentrated, this is a rich wine that is also fruity and packed with botrytis and acidity. Its texture and tangy edge are impressive and will certainly allow it to age. 94–96/100

94–96
/100

Parker über: Chateau La Tour Blanche 1er Cru Classe (fruchtsüß)

-- Parker: The 2016 La Tour Blanche has a typically rich bouquet with clear honey, orange blossom and a touch of dried mango. The palate is very well balanced with crisp acidity, fine tension, great detail on the finish that lingers long in the mouth. This is a superb La Tour Blanche with style and elegance. 94-96/100

Mein Winzer

La Tour Blanche

La Tour Blanche wurde bei der Klassifizierung der Sauternes-Weine 1855 an der Spitze mit Chateau d'Yquem eingestuft. Seit 1910 wird es vom französischen Landwirtschaftsministerium betrieben und brachte bis Ende der 80er Jahre eher mittelmäßige Weine hervor.