Chateau La Rose Figeac 2016

La Rose Figeac

Chateau La Rose Figeac 2016 BIO

95+
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Merlot 80%, Cabernet Franc 20%
3
Lobenberg 95+/100
Gerstl 19/20
Suckling 92–93/100
5
Rotwein
barrique
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2045
Verpackt in: 12er OHK
6
Frankreich, Bordeaux, Pomerol
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Chateau La Rose Figeac, 54 Chemin de la Lamberte, 33500 Libourne, FRANKREICH


  • 33,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Chateau La Rose Figeac 2016

95+
/100

Lobenberg: Dieses winzige 4 Hektar Weingut liegt in Pomerol direkt an der Grenze zur Gemarkung Figeac in Saint Emilion. Der direkte Nachbar ist Chateau La Tour Figeac und in Steinwurfentfernung fängt Chateau Figeac an. Das Ganze ist im Besitz von Nathalie Despagne, deren Cousin u.a. für Guillot Clauzel verantwortlich zeichnet. Das Weingut ist seit 2009 biologisch zertifiziert. Schon 2006 begann die Umstellung. Eines der wenigen 100% Bioweingütern in Pomerol. 80% Merlot, 20% Cabernet Franc. Überwiegend sandige und ein Hauch lehmige Böden, also sehr feine Pomerol Weine hier. Der Stil der Hauses ist von daher elegant, fein und voll auf Finesse setzend. Für ein biologisches Weingut mit extrem guter Laubarbeit war 2016 trotz der Trockenheit und der sandigen Böden nicht so problematisch wie für konventionelle Winzer. Diesen Vorteil haben sie schon das zweite Jahr hintereinander. Die Weine werden zu 100% entrappt und dann spontan vergoren. Der Ausbau erfolgt zur Hälfte in neuem und zur Hälfte im älteren Barrique. 2016 hat La Rose Figeac erstmalig mit einigen besonderen Plots alter Reben eine etwas andere Art der Vinifikation betrieben. Die Weine werden in offenen, kleinen Holzfässern vergoren, und die Kappe dann händisch weich heruntergedrückt. Das ist so ein bisschen „state oft the art“, um vorsichtiger mit der Extraktion aus Schalen und Kernen umzugehen. Was sicher ist beim 2016er La Rose Figeac: Die Nase ist dichter, weicher, runder, voluminöser und gleichzeitig unglaublich fein. Das Tannin ist in der Nase so geschliffen, man riecht die frische Fruchtsäure, darunter Feinheit und unglaubliche Harmonie. Und obwohl sie weniger als 10% ausmacht, ist die Cabernet Franc im Mund der erste Ansturm. Wunderschöner Brei aus reifer Himbeere, fast ein bisschen gekochte Himbeere, rote Grütze. Das Ganze sehr beerig. Die Merlot bildet den wunderschön schwarzbeerigen Rahmen, auf dem diese Himbeere schwimmt. Das Ganze unterlegt von feiner Würze, aber ausgestattet mit butterweichem Tannin, mit sehr schöner Frische, lebendiger Säure. Unglaublich delikat und zugleich lecker. Und wir kamen davor direkt von Chateau Fonroque in Saint Emilion, das setzt ja Maßstäbe, und ich muss sagen, dass ich hier auf La Rose Figeac fast noch etwas begeisteter bin, weil die Harmonie genau das ist, was ich von einem wunderschönen Pomerol erwarte. Natürlich werden L’Eglise Clinet, L’Evangile und La Croix am Ende größere Weine sein, aber welcher ist der schönere, köstlichere, delikatere süffigere Wein? Das ist hier zum reinspringen schön. Zum direkt jetzt trinken, und der Wein wird trotzdem ein langes Leben haben. Das ist ein wunderschöner, archetypischer Pomerol, und diese sandigen Böden lassen mich hoffen, dass mein Liebling La Croix auf der selben Wellenlänge liegt. Finesse, Dichte, fruchtige Intensität dabei nie anstrengend. Die Flasche wird immer ausgetrunken werden und jeder hat Freude daran. Das ist ein superber Pomerol. 95+/100

Gerstl

Gerstl über:Chateau La Rose Figeac 2016

19
/20

-- Gerstl: Das ist der erotische Pomerol Duft, den ich so liebe, das ist so typisch, das kann nur ein Pomerol sein, und es kommt auch neben der herrlichen 2016er Frucht so deutlich zum Ausdruck, das ist einfach sagenhaft raffiniert. Was die Nase verspricht kommt am Gaumen beinahe noch schöner zu Ausdruck, was ist das doch eine herrliche Pomerol Delikatesse, köstlich süss und mit einer traumhaften Extraktsüsse unterliegt, das ist superfein, der setzt auf Nobless ohne dafür seinen Charme aufs Spiel setzen zu müssen, diese verspielte Leichtigkeit und diese sagenhaft vielfältige Aromatik, ein Wein zum ausflippen schön, einer der preiswertesten Pomerol überhaupt. 19/20

Suckling

Suckling über:Chateau La Rose Figeac 2016

92–93
/100

-- Suckling: Dense and layered with a very pretty center palate of berry and floral character. Medium, chewy tannins. Fresh finish. 92-93/100

Mein Winzer

La Rose Figeac

Ein winziges vier Hektar Weingut in Pomerol direkt an der Grenze zu St. Emilion gelegen. Direkter Nachbar zu Château La Tour Figeac in St. Emilion und in Steinwurfentfernung zur Appellationsgrenze und zu Château Figeac. Das Ganze ist im Besitz von Nathalie Despagne, deren Cousin u. a. für Guillot Clauzel verantwortlich zeichnet. . [...]

Zum Winzer
  • 33,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 44,00 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte