Chateau Haut Brisson Grand Cru

Haut Brisson

Chateau Haut Brisson Grand Cru 2017

BIO

voluminös & kräftig
tanninreich
92–94
100
2
Merlot 90%, Cabernet Franc 10%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2045
Verpackt in: 12er OHK
3
Lobenberg: 92–94/100
Pirmin Bilger: 18+/20
Suckling: 93/100
6
Frankreich, Bordeaux, Saint Emilion
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Chateau Haut Brisson Grand Cru 2017

92–94
/100

Lobenberg: Das Weingut war bis 2015 biozertifiziert. Allerdings hat man jetzt 5 Hektar auf dem Kalksteinplateau in der Nähe von Tour Saint Christophe dazukaufen können. Das ganze Weingut hat jetzt etwas über 20 Hektar und ist dementsprechend wieder in Konversion zu Bio. Das wird in 2 Jahren der Fall sein. Die lehmigen, kalksteingemischten Kiesauflageböden sind jetzt mit großen Mengen reinem Kalkstein ergänzt worden. Aufgrund der lehmigen Majorität hat man einen hohen pH-Wert von 3,8 erreicht. Der Alkohol liegt etwas über 14%. 90% Merlot, 10% Cabernet Franc. Vinifikation spontan im Inox-Tank. Danach Ausbau in 35% neuem Holz, 35% Zweitbelegung, 30% Drittbelegung. Es werden ca. 60.000 Flaschen erzeugt. Das Weingut gehört Peter Kwok, dem auch Tour Saint Christophe und andere Weingüter gehören. Es ist das gleiche Team um Jean Christophe Meyrou und Jerome Aguirre, die für die Regie verantwortlich zeichnen. Dieser Wein ist deutlich typischer und der Erwartung von Saint-Emilion entsprechender als Tour Saint Christophe. Es ist weniger Pomerol-artig extra fein. Eher etwas würziger, dichter. Der 2017er ist gekennzeichnet von Frostverlusten in der tiefen Ebene. Das Ergebnis ist, das die alten Reben vom Kalkstein-Plateau in diesen Wein gingen. 90% Merlot, 10% Cabernet Franc. Nur 50% des durchschnittlichen Ertrages im Jahr 2017. Unter 20 hl/h. Nur 20.000 Flaschen wurden erzeugt. Das Weingut ist wieder zurück in der Konversion zu Bio. Es war Bio bis 2015, musste dann auf Grund der Gebietsarrondierung raus aus der Klassifizierung und ist jetzt im zweiten Jahr der Wiedereinführung. Dichte Schwarzkirschnase. Ein Hauch Maulbeere und Brombeere sowie ein bisschen Cassis darunter. Aber die schwarze Kirsche dominiert. Der Mund zeigt große Spannung. Seidig geschliffenes Tannin. Überhaupt eine Eigenschaft des Jahrganges 2017. Diese reife Frucht, wenn man denn die verfrorenen Teile weggelassen hat. Reife schwarze Kirsche mit viel Gripp. Bleistift, schwarze Schokolade, eine leichte Bitternote, gutes Salz. Ein archetypischer Saint-Emilion mit viel Druck und Wucht, aber ohne Härte. Schöne Länge. Ihm fehlt ein wenig diese sehr extravagante, schicke, seidige Finesse des Jahres 2016. Er ist einen Hauch plumper, etwas versammelter, voluminöser, dichter. Dafür aber auch sehr lecker. Ein Wein ohne wirkliche Größe, aber sehr passend und in sich stimmig. 92-94/100

18+
/20

Pirmin Bilger über: Chateau Haut Brisson Grand Cru

-- Pirmin Bilger: 90% Merlot, 10% Cabernet Franc. 35% neues Holz. Insgesamt wurden 20.000 Flaschen produziert. Wie der 16er zeigt auch der 17er eine enorm dichte, schwarze Frucht in der Nase, gepaart mit einem gewaltigen Tiefgang. Dahinter zeigt sich eine kühle Aromatik mit zarten noblen Kräuter. Viel Kirsche, Brombeere und etwas Pflaume. Harmonisch satter Antrunk mit einer wunderschönen Süße ausgestattet. Ein wahrer Schmeichler mit einem samtig weichen Körper. Hochedles Tanningerüst – perfekt reif und ultrafein. Alles in einem saftig würzigen Elixier verpackt. Ein Wein mit viel Charme und Eleganz, aber auch einem guten Druck. Beim Abgang kommen nochmals viele Kräuternuancen zum Vorschein. 18+/20

93
/100

Suckling über: Chateau Haut Brisson Grand Cru

-- Suckling: This is such a friendly and enjoyable red with crushed berries and chocolate, as well as walnut aromas and flavors. It’s full and flavorful with a fine-tannined texture. Success. A blend of 90% merlot and 10% cabernet franc. Drink in 2022, but already a beauty. 93/100

Mein Winzer

Haut Brisson

Die 10 Hektar Weinberge von Haut Brisson sind mit 10% Cabernet Sauvignon, 30% Cabernet Franc und 60% Merlot bestockt. Im Jahre 1997 kauft Peter Viem Kwok Chateau Haut Brisson. Sein unerschütterlicher Wille beste Qualitäten zu produzieren hat einen Modernisierungsruck durch alle Produktionszyklen...

Diesen Wein weiterempfehlen